Herzogin Meghan: Sex-Skandal um ihren Vater!

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Herzogin Meghan ein Baby erwartet. Doch ein schlimmer Sex-Skandal um ihren Vater Thomas überschattet die frohe Nachricht...

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan Foto: Getty Images

Die Schlagzeilen um Thomas Markle reißen einfach nicht ab! Seit Monaten herrscht zwischen Meghan und ihrem Vater Funkstille. Schon vor der Hochzeit sorgte er mit gestellten Fotos und peinlichen Interviews für Schlagzeilen. Meghan ist so enttäuscht von ihrem Vater, dass sie ihm sogar ihre Schwangerschaft verheimlichte. Jetzt kommt der nächste Skandal ans Licht!

Sex-Trips nach Thailand

Meghans Halbbruder Thomas Markle Jr. behauptete jetzt, dass sein Vater regelmäßig für Sex zahlen soll. Schon früher gab es Gerüchte, dass er sich oft in Bordells rumtreibt. Thomas stritt alle Vorwürfe ab. Er hätte nur Drogen mit den Prostituierten genommen, aber nicht mit ihnen geschlafen. Sein Sohn sieht das jedoch ganz anders. "Mein Vater hat mir von seinen Thailand-Reisen erzählt, als wir ein Bier trinken waren. Er sagte: 'Du kannst zwei Frauen für ein Wochenende für nur 50 Mäuse haben. Die Dinge, die sie mit dir tun, sind unfassbar. Du bist danach total verändert!'", packte er jetzt gegenüber "Radar Online" aus. Thomas Markle Jr. glaubt sogar, dass bei den Trips Kinder entstanden sein könnten.

Thomas hatte ein Drogenproblem

Auch über seine Alkohol- und Drogeneskapaden erzählte sein Junior. "Es kam immer wieder vor, dass er völlig fertig nach Hause kam. Als Meghan noch ein Baby war, habe ich ihn manchmal im Schlafzimmer gesehen, wie er Koks-Linien gezogen hat!" Die Royals werden über diese skandalösen Enthüllungen sicherlich "not amused" sein...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.