Herzogin Meghan: Skurriler Baby-Vertrag!

Herzogin Meghan wirkt zwar an der Seite von Prinz Harry stets wie das süße Mädchen, doch sie hat es faustdick hinter den Ohren... Und ER kann ein Lied davon singen!

Herzogin Meghan: Diese Geste rührt zu Tränen!
Herzogin Meghan: Diese Geste rührt zu Tränen! Foto: Getty Images

Aktuell erwartet Herzogin Meghan ihr erstes Baby. Sie und Prinz Harry könnten wohl nicht glücklicher sein. Doch wirklich in Ruhe können sie das Glück ncht genießen. Denn die Vergangenheit von Meghan holt die beiden immer wieder ein.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Herzogin Meghan: Vertrag mit ihrem Ex

Jetzt wurde beispielsweise bekannt, dass Herzogin Meghan einen Schwangerschafts-Vertrag mit ihrem Ex-Mann Trevor Engelson hatte. Ja, richtig gelesen. Was das genau bedeutet? Wäre Meghan in ihrer ersten Ehe schwanger geworden, müsste Trevor dafür sorgen, dass sie einen Ernährungsberater und einen Personal Trainer bekommt, um schnell wieder in Form zu kommen. Denn als Schauspielerin ist das Aussehen extrem wichtig! "Ich bin sicher, eine Nanny stand auch in der Diskussion, aber der Hauptfokus lag für sie auf Gesundheit und Gewicht", erklärt eine Quelle gegenüber "DailyMailTV".

Herzogin Meghan hat Angst vor Übergewicht

Die Sorge von Herzogin Meghan kam sicher auch nicht von ungefähr. "Sie kennt den schwergewichtigen Körpertyp ihrer Familie und hatte immer Angst davor, zusätzliche Pfunde zuzulegen, besonders angesichts ihrer Karriere zu dieser Zeit. Immer wenn sie ein bisschen Gewicht zulegte, zeigte es sich in ihrem Gesicht, also wollte sie sichergehen, dass sie schnell wieder für die Kamera bereit ist", so die Quelle weiter.

Immerhin: Um ihre Karriere als Schauspielerin muss sie sich jetzt, an der Seite von Prinz Harry, keine Sorgen mehr machen. Aber auch so wird die 37-Jährige sicher nach der Geburt ganz schnell wieder in Shape sein...