Herzogin Meghan: Tragische Neuigkeiten von ihrem Vater

Thomas Markle soll schwere Schäden am Herzen haben. Das verriet nun seine Tochter Samantha.

Drama um Thomas Markle
Drama um Thomas Markle Foto: GettyImages

Der Vater von Herzogin Meghan machte in der Vergangenheit immer wieder mit negativen Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Was er auch tut, es scheint einfach immer in die Hose zu gehen.

Besonders dem Palast dürfte das Verhalten von Thomas Markle ein Dorn im Auge sein. Auch Meghans Halbschwester Samantha sorgt immer wieder für Aufruhr in den Medien. Ein wahrer Albtraum für die Ehefrau von Prinz Harry!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie schlecht geht es Thomas Markle?

Nun packt Samantha erneut aus und behauptet, dass ihr Vater nach seinem Herzinfarkt nie wieder richtig gesund werden wird. „Sein Herz ist immer noch beschädigt, der Muskel wird immer beschädigt sein“, erzählt die 53-Jährige gegenüber „Daily Star Online“. Sie müsse ihn immer wieder daran erinnern, sich nicht von den fiesen Kommentaren im Internet ärgern zu lassen und arbeite eng mit ihm zusammen, damit er keine depressiven Gedanken bekomme.

Nun hofft Samantha darauf, dass Meghan „endlich erwachsen wird“ und sich mit ihrem Vater versöhnt, damit er ihrem Baby ein guter Großvater sein kann. Ob die Herzogin nach all dem Drama darauf wohl noch Lust hat?