Herzogin Meghan & Papa Thomas Markle: Neuanfang! Sie gibt ihm eine letzte Chance

Huch! Versöhnen sich Herzogin Meghan und ihr Vater Thomas Markle nun doch noch?

Herzogin Meghan
Foto: Patrick van Katwijk/Getty Images

Zwischen Herzogin Meghan und ihrem Vater Thomas Markle herrscht schon seit langem Eiszeit. Der Rentner muss nicht nur auf die Beziehung zu seiner Tochter verzichten, sondern auch auf seine beiden Enkelkinder Lilibeth und Archie. Wundern muss er sich deshalb allerdings nicht, denn er zieht immer wieder öffentlich über Meg und Prinz Harry her. So wird das mit der Versöhnung bestimmt nichts... oder etwa doch?

Steht die Versöhnung kurz bevor?

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Thomas ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Laut "TMZ" soll er einen Schlaganfall erlitten haben. Diese Nachricht geht natürlich nicht spurlos an Meghan vorbei. Eine Quelle behauptet im Gespräch mit dem britischen "Mirror", dass die Ex-"Suits"-Darstellerin darüber nachdenkt, Kontakt zu ihrem Papa aufzunehmen. "Trotz ihrer Entfremdung ist Meghan besorgt. Sie möchte wissen, ob es nicht irgendeinen Weg gibt, ihren Vater privat zu kontaktieren. Ohne dass der Rest ihrer Familie darüber Bescheid wissen muss", so der Insider.

Es ist nicht verwunderlich, dass Meghan sich keine weiteren Seitenhiebe von ihrem Halbbruder Thomas Markle Jr. und ihrer Halbschwester Samantha anhören möchte. Letztere nimmt bekanntlich kein Blatt vor den Mund, wenn es um Meg geht. Selbst kurz nach dem Schlaganfall ätzte sie schon wieder heftig gegen ihre berühmte Schwester.

Und Thomas? Der verliert derzeit kein Wort über Meghan. "Ich bin so dankbar und weiß, wie glücklich ich mich schätzen kann, am Leben zu sein. Ich möchte allen danken, vor allem den wundervollen Ärzten und Pflegekräften, die mir mein Leben gerettet haben", erklärt er gegenüber "TMZ". Ob er sich wohl bewusst zurückhält, um seiner Tochter nicht noch einen weiteren Grund zu geben, ihn aus ihrem Leben zu verbannen?

Sollte Meghan sich tatsächlich dazu entschließen, sich mit ihrem Vater zu versöhnen, dürfe es laut des Insiders keine "Fotos geben und es dürfen keine Paparazzi auflauern." Ob sich das wohl tatsächlich so umsetzen lässt?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)