Herzogin Meghan & Prinz Harry: Aus und vorbei!

Die höllische Ehe mit Meghan (40) ist nun am Ende. Prinz Harry (37) will so schnell wie möglich zurück nach England. Aber natürlich nicht ohne Archie (2) und Lilibet (5 Monate). Jetzt beginnt der Kampf um die Kinder!

Herzogin Meghan & Prinz Harry
Foto: imago images/Pacific Press Agency

Von all den Lügen, die Meghan bereits aufgetischt hat, traf Prinz Harry das unerwartete Auftauchen eines weiteren Ehemannes am meisten. Das Vertrauen zu seiner Frau ist dahin, die Ehe ist nicht mehr zu kitten. Auch das Leben in Kalifornien war in seiner Fantasie ganz anders, als die Realität dann aussah: isoliert und unbeliebt. Die Sehnsucht des Prinzen nach England, der Familie und Freunden ist groß. Trotzdem zögerte er lange, die Trennung wirklich durchzuziehen. Denn der sensible Harry kann sich ein Leben ohne seine zwei Kinder nicht vorstellen.

Auch interessant

Harry hat einen Plan

Sein Plan sieht nun vor, dass er in England mit den beiden Kindern lebt. Meghan könnte jederzeit bei ihm und den Kleinen zu Gast sein. Ob nun in Frogmore Cottage oder im Kensington Palast – Platz wäre genug. Doch natürlich ist Meghan damit nicht einverstanden!

Seine Bitte, sowohl Archie als auch Lili zusammen in die alte Heimat zu bringen, schmetterte die Ex-Schauspielerin wütend ab. Sie droht sogar, zum Gegenschlag auszuholen. Meghan will einen Anwalt engagieren und das alleinige Sorgerecht fordern. Ein Schock für den Prinzen! Aber diesmal wird Harry nicht nachgeben. Er kämpft für seine Kinder, seine Freiheit – und hofft auf die Hilfe seiner Familie.

Große Sorge um Kate! Auch ihr geht es gerade gar nicht gut!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.