Herzogin Meghan und Prinz Harry: Baby-Sensation! In L.A. wurde ihr Geheimnis gelüftet

Das Baby-Geheimnis ist gelüftet! Im Video zeigen wir die verräterischen Bilder von Herzogin Meghan aus Los Angeles:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Baby nach Maß – das scheint die neueste Meghan-Mission zu sein. Nach dem ziemlich missglückten Neustart in Los Angeles hat offenbar plötzlich nicht mehr ihre Karriere oberste Priorität, sondern die Familienplanung – und wie es aussieht, will Herzogin Meghan dabei nichts dem Zufall überlassen...

Die Herzogin, kaum zu erkennen hinter ihrer dunklen Sonnenbrille, dem ordnungsgemäßen Mund-Nasen-Schutz und unter einem breitkrempigen Strohhut, hält vorsichtig eine blauweiße Tüte fest. Zielbewusst schreitet sie voran, Harry, ebenfalls „getarnt“ mit Baseball-Kappe und obligatorischer Maske, einen halben Schritt dahinter. Das Paar hat gerade die Fruchtbarkeitsklinik von Dr. Sharon Winer in Beverly Hills verlassen. Winer ist Expertin für künstliche Befruchtung, und in Tüten wie der, die Meghan aus der Klinik trägt, befinden sich normalerweise die Einwegspritzen, die Patientinnen mit unerfülltem Kinderwunsch für eine hormonelle Behandlung mit nach Hause nehmen müssen. Die von Augenzeugen beobachtete Szene lässt keinen Zweifel daran, dass die Herzogin noch einmal schwanger werden will. „Harry hat sich schon immer ein weiteres Kind gewünscht“, bestätigte ein enger Freund des Paares der australischen Zeitschrift „New Idea“. „Und Meghan möchte ihm diesen Wunsch gern so bald wie möglich erfüllen.“

Bekommen Meghan und Harry Zwillinge?

Offenbar klappt es mit dem zweiten Baby nicht auf natürlichem Weg, oder vielleicht geht es Meghan auch einfach nicht schnell genug. Mit Ende 30 gilt sie medizinisch betrachtet als Spätgebärende, ihre Fruchtbarkeit hat also schon deutlich abgenommen und die Chancen, schwanger zu werden, sinken weiter. Eine künstliche Befruchtung kann da eine Option sein. Da bei der sogenannten In-vitro-Fertilisation (IVF) aber meist zwei befruchtete Eizellen eingesetzt werden, nehme Meghan damit in Kauf, „dass die Wahrscheinlichkeit einer Mehrlingsschwangerschaft extrem steigt“, so der Freund.

Dabei hatte sich Harry in der Vergangenheit eigentlich klar gegen drei Kinder ausgesprochen. „Wir wollen maximal zwei, um etwas für den Umweltschutz zu tun“, betonte er im Gespräch mit der legendären Primatenforscherin Jane Goodall. Doch bevor Sohn Archie (1) Einzelkind bleibt, haben er und Meghan diese Entscheidung offenbar noch einmal überdacht – womöglich ja auch deshalb, weil sich der ersehnte Neustart nach ihrer Palastflucht so enttäuschend gestaltete und die erhofften beruflichen Erfolge bislang ausblieben.

Mit einem zweiten Babyglück, diesmal ohne royale Zwänge, könnten sie ihre neue Freiheit doch noch feiern. „Sie wollen auf jeden Fall ein Geschwisterchen für Archie“, versichert der Bekannte. „Um jeden Preis und so schnell wie möglich!“ Und sollten es doch zwei (oder mehr) Geschwisterchen werden, könnten die Sussexes das wohl bewältigen. Schließlich ist Meghans Mama Doria schon als Nanny bei ihnen eingezogen.

Glaubst du, dass Harry und Meghan noch ein Kind bekommen?