Herzogin Meghan & Prinz Harry: Bitteres Drama um Archie!

Aufregung in Los Angeles! Herzogin Meghan und Prinz Harry sorgen sich um ihren Sohn Archie.

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Foto: Getty Images

Seit Mai letzten Jahres sind Herzogin Meghan und Pirnz Harry stolze Eltern des kleinen Archie. Vor kurzem wagte die kleine Familie einen Neuanfang in Los Angeles. Doch so richtig happy sind sie momentan nicht...

Drama um Sohn Archie

Eigentlich wollte Meghan in ihrer neuen Heimat zahlreiche Eltern-Kind-Kurse belegen, damit Archie mit anderen Kindern in Kontakt kommt. Doch dann kam die Corona-Pandemie dazwischen. Statt mit Freunden zu spielen, sitzt Archie alleine zu Hause. Laut "Daily Mail" sollen sich seine Eltern große Sorgen um ihn machen. "Meghan meinte, es wäre gut, wenn sie und Archie in einer Krabbelgruppe wären, die sich mehrmals in der Woche trifft. Das würde Archie die Möglichkeit geben, mit anderen Kleinkindern zu spielen und dabei helfen, sein Gehirn weiterzuentwickeln", plaudert ein Insider aus.

Außerdem befürchtet die ehemalige "Suits"-Darstellerin, dass es wegen für sie wegen ihrer Popularität schwierig werden könnte, mit anderen Kindern in Kontakt zu kommen. "Meghan sagte, sie würde es lieben, Teil einer 'Mami und ich'-Runde zu sein, aber weiß, dass es einfach unmöglich ist, selbst wenn es Covid-19 nicht gäbe, weil sie ist, wer sie ist. Sie sagt, sie ist zu bekannt, um ganz normale Dinge zu tun", so die Quelle weiter.

Hat Meghan eine heimliche Tochter? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.