Herzogin Meghan & Prinz Harry: Jetzt geht alles den Bach runter

Was Prinz Harry und Herzogin Meghan sich jetzt anhören müssen, ist wirklich heftig...

Prinz Harry und Herzogin Meghan
Foto: imago images/Pacific Press Agency

Eigentlich sind Harry und Meghan einst aus-, oder besser, weggezogen, um sich als bodenständiges Power-Paar von den verhassten Briten-Royals abzugrenzen. Nette Idee, doch man könnte sagen: Man kriegt den Prinzen zwar aus dem Palast, aber den Palast nicht aus dem Prinzen … Anders lässt sich wohl nicht erklären, warum sich der sonst so sympathische Harry jetzt zu dieser Aussage verleiten ließ.

Heftige Kritik an Harry

Durch die Pandemie gäbe es immer mehr Menschen, die ihren Job kündigen, so der Prinz in einem Interview zum Thema "Mentale Gesundheit". Und das müsse man "feiern", denn "viele Menschen auf der ganzen Welt saßen in Jobs fest, die ihnen keine Freude bereitet haben – und nun stellen sie ihre psychische Gesundheit an erste Stelle". Also quasi so wie er selbst …? Klar, Harry ist jetzt happy, ist er doch endlich die lästigen royalen Verpflichtungen los. Der kleine Unterschied zwischen ihm und dem Rest der Welt: Harry hat längst ausgesorgt!

Kein Wunder, dass der Shitstorm in Rekordzeit Orkanstärke erreichte: "Der Multimillionär, der sich nie um das Bezahlen von Rechnungen sorgen musste, sagt, dass das Aufgeben von Jobs Freude macht?!", wird sich im Netz empört, "Harry, du hast so gar keinen Kontakt zu echten Menschen der Arbeiterklasse", twittert ein User. Autsch, das war wohl nix … Keine Frage, er hat’s bestimmt gut gemeint, Selfcare ist schließlich wichtig. Aber irgendwie schaffen es Harry und Meghan immer wieder, trotz positiver Anliegen mit Anlauf ins Fettnäpfchen zu stürzen: Mal wollen sie das Klima retten und steigen dafür in den Privatjet, mal kämpfen sie gegen Armut auf der Welt, während Schmuck im Gegenwert eines Einfamilienhauses am Arm baumelt. Das PR-Team des Paares sei "dauerhaft im Krisen-Modus", hieß es zuletzt in Medienberichten. Oje, vielleicht sollten die beiden doch lieber einfach mal nichts sagen …

Herzogin Meghans Kontrollzwang - Sie teilt Harry sogar Taschengeld zu:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)