Herzogin Meghan & Prinz Harry: Klinikeinweisung! Es sieht düster aus

Wie bitter! Herzogin Meghan lässt ihren Vater in seinen schlimmsten Stunden einfach im Stich...

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Foto: Max Mumby/Indigo/Getty Images

Es war ein hollywoodreifer Auftritt den Meghan im "Santa Barbara Polo Club" hinlegte! Doch während sie dort vor allem mit ihrem Outfit punktete, wurde ihr Vater Thomas Markle nur wenige Kilometer entfernt in ein Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Und Meghan? Die stieg lieber in den Flieger nach Texas. Damit macht sie ihrem Namen als „Herzogin Herzlos“ wieder alle Ehre.

Bei einem Polo-Turnier in seiner Wahlheimat USA durfte sich Prinz Harry mal wieder so richtig austoben. Diesmal unter den strengen Augen von Ehefrau Meghan. Und die nutzte das Event direkt als roten Teppich: Willkommen zur großen Sussex-Show! Die Wahl-Kalifornierin kombinierte zu Tupfenbluse und schwarzem Hut weiße Shorts von "Khaite" mit passendem Gürtel (484 Euro) und "Valentino"-Sonnenbrille (200 Euro). Ganz klar: Sie sitzt auf dem hohen Ross, Harry nur auf seinem Polo-Pony!

Meghan lässt ihren Vater im Stich

Währenddessen wurde ihr Vater Thomas mit Sauerstoffmaske im Krankenwagen in ein Krankenhaus in seiner Wahlheimat Tijuana, Mexiko gebracht. Doch sein Zustand war wohl so ernst, dass man sich entschied, ihn über die Grenze in eine Klinik in die USA zu verlegen. Nach San Diego (Kalifornien) – nur ein paar Autostunden entfernt von der Villa seiner Tochter Meghan in Montecito. Und der Verdacht auf Schlaganfall schien sich zu bewahrheiten: Denn Meghans Vater konnte nicht mal mehr mit den Sanitätern sprechen, seine Symptome nur noch auf ein Blatt Papier kritzeln. Wie furchtbar!

Doch die Herzogin sah darin keinen Grund, ihren schwerkranken Vater zu besuchen. Ihr Verhältnis ist seit Jahren zerrüttet. Eine Versöhnung am Krankenbett? Für sie ausgeschlossen! Und auch für die Krankenhausrechnung wird ihr Vater wohl allein aufkommen müssen. Ihr Vater ist fünf Tage nach seinem Klinik-Aufenthalt entlassen worden, kann immer noch nicht wieder sprechen. Eine Therapie wird wohl nötig sein. Aber auf einen Besuch seiner Tochter Meghan wird er sicher weiter vergebens hoffen.

Stattdessen flog die Herzogin lieber im Privatflieger nach Texas, um nach einem Amoklauf in einer Grundschule weiße Blumen abzulegen. An sich eine rührende Geste – allerdings war Meghan sehr wohl bewusst, dass sie dabei fotografiert wird. So zeigen die Bilder eine bewegte Herzogin von Sussex, wie sie ganz volksnah in Turnschuhen, Jeans, T-Shirt und Baseballkappe bei den aufgestellten Kreuzen, für die getöteten Kinder, innehält.

Blitzscheidung! Jetzt Meghan sich Dianas Erbe:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)