Herzogin Meghan und Prinz Harry: Ihr Baby ist in Gefahr!

In ihrem Cottage auf dem Land wollten Herzogin Meghan und Prinz Harry in Ruhe ihr junges Familienglück genießen. Doch genau das ist jetzt in Gefahr…

 

Herzogin Meghan: Baby da? Jetzt äußert sich ein Sprecher!
Foto: Getty Images

Trautes Heim? Kann das nicht sein! Erst vor wenigen Wochen sind Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) ins Frogmore Cottage nach Windsor gezogen. Dort wollen sie sich nach dem Trubel der vergangenen Monate zurückziehen und die Ruhe zu dritt genießen. Doch jetzt lauert Gefahr von oben: Ihr Haus wird überwacht – von einer Drohne! „Jemand wollte Fotos von dem Anwesen und seinen Bewohnern machen“, berichten Augenzeugen, die im anliegenden Windsor Great Park unterwegs waren, der britischen Zeitung „Daily Mail“.

 

Meghan und Harry sorgen sich um ihr Baby

Klar, dass die Duchess of Sussex und ihr Ehemann geschockt sind. Denn das Flugobjekt dringt nicht nur in ihr Privatleben ein, es gefährdet es auch massiv! Schließlich gibt es spezielle Drohnen, die mit Sprengstoff befüllt als ferngesteuerte Waffen eingesetzt werden können. Ob es wirklich so klug war, sich aus dem gut bewachten Kensington Palace in London zu verabschieden? Dort wäre das royale Baby zwar nicht zwischen Fuchs und Hase aufgewachsen, aber immerhin besser beschützt gewesen. Zwar soll auf dem Landsitz nun ein Warnsystem installiert werden. Doch ein mulmiges Gefühl wird wohl trotzdem bleiben…