Dreifach-Mama (25) stirbt kurz nach Baby-Party

InTouch Redaktion
Dreifach-Mama stirbt nach Baby-Party
Foto: iStock

Das letzte Foto auf Franziskas (25) Instagram-Profil ist ein Bild ihrer Baby-Party. Glücklich steht die Hochschwangere vor einer rosafarbenen Wand mit der Aufschrift "Leonie". Es ist der Name ihres dritten Babys. Nur hat Franziska ihre Tochter nie kennengelernt. Sie starb nur wenige Tage nach ihrer Baby-Feier.

 

Die 25-Jährige wurde nur noch von Maschinen am Leben gehalten

Der Grund: Aggressive Bakterien, sogenannte Pneumokokken hatten für eine Infektion im Kopf der jungen Mutter gesorgt. Nicht einmal Antibiotika halfen. Als das dritte Kind der 25-Jährigen per Kaiserschnitt zur Welt gebracht wurde, wurde diese nur noch von Maschinen am Leben erhalten.

Schließlich musste in einer Berliner Klinik der Hirntod der Frau festgestellt und die lebenserhaltenden Geräte abgeschaltet werden.

 

Der Vater des Kindes musste seinen Lehrgang abbrechen

Es ist eine unglaubliche Situation, die nun über Franziskas Witwer Dominik hereinbricht. Er muss seinen Lehrgang zum S-Bahn-Führer abbrechen und sich von nun an um seine drei Kinder kümmern. Freunde der Familie riefen deshalb eine Spendenaktion ins Leben, mit der sie den Mann zumindest finanziell unterstützen wollen.

Mann verprügelt Schwangere, um Baby zu töten
 

Stillende Mutter stirbt, weil sie wegen ihrem Kind auf Medikamente verzichtet

Bereits einen Tag nach dem Aufruf waren schon mehr als 20.000 Euro zusammengekommen. Einige User glauben die schreckliche Geschichte der jungen Familie nicht und werfen Dominik Betrug vor. Dieser ist völlig entrüstet und fassungslos darüber und bittet die Netz-Gemeinde damit aufzuhören, ihn und seine tote Frau in Kommentaren in sozialen Netzwerken zu beschimpfen. 

 

Das kleine Mädchen heißt Leonie-Franziska

Er möchte die Aktion Medienberichten zufolge nicht einmal mehr weiter pushen sondern einfach, dass es endlich ein Ende hat.

Die Trauer um seine verstorbene Frau bleibt totz allem. Seine neugeborene Tochter sollte eigentlich Leonie-Fabienne heißen. In Gedenken an ihre Mutter trägt sie jetzt jedoch den Namen Leonie-Franziska.