Hochzeit auf den ersten Blick: Zu hohe Ansprüche! Darum klappt es mit der Ehe nicht

Endlich geht es wieder los! "Hochzeit auf den ersten Blick" geht in die neue Staffel. Doch wie viel Liebes-Erfolg hat die Sendung wirklich?

Die neue Staffel von Hochzeit auf den ersten Blick steht in den Startlöchern
Foto: SAT.1/Christoph Assmann

Es ist der mutigste Schritt in ihrem Leben! Auch in dieser Staffel "Hochzeit auf den ersten Blick" (ab dem 4. November um 20.15 Uhr auf Sat.1) wagen Singles wieder den großen Schritt und treten mit einem völlig fremden Menschen vor den Altar. Diesmal wagt ein Pärchen diesen Schritt sogar live!

Ob die Liebe der Paare am Ende halten wird, steht noch in den Sternen. Eine, die die Paare aber auf diesem spannenden Weg begleitet und um die Liebe kämpft, ist Beziehungs- und Matching-Expertin Dr. Sandra Köhldorfer.

Sandra Köhldorfer: "International gesehen gehört die deutsche Ausgabe von "Hochzeit auf den ersten Blick" zu den erfolgreichsten!"

Seit der ersten Staffel ist die Expertin dabei. Und sie freut sich riesig auf die neuen Paare. Sie ist sich sicher: "Die Kandidatinnen und Kandidaten werden den Zuschauern wieder ans Herz wachsen." Und hoffentlich auch die große Liebe finden!

Bei sechs Paaren aus den vergangenen Staffeln hat es tatsächlich geklappt. Eine Zahl, die sich sehen lassen kann! "Das ist auf jeden Fall ein Erfolg! Angesichts der außergewöhnlichen Kennenlern-Umstände, die eine große Herausforderung für die Paare darstellen, ist diese Zahl sensationell. International gesehen gehört die deutsche Ausgabe von "Hochzeit auf den ersten Blick" zu den erfolgreichsten, wenn es nicht sogar die erfolgreichste ist", so Sandra Köhldorfer im Interview mit "Intouch Online".

Doch hinter dem Erfolg steht noch viel mehr: "Natürlich sind Happy Ends unser aller großer Wunsch, aber: Wir wollen auch Wissen schaffen. Und das gelingt uns mit jeder einzelnen Sendung. Wir alle, auch die Zuseher, können aus dem Experiment wertvolle Lehren ziehen – auch, wenn sich ein Paar wider Erwarten trennt. Und auch das ist Erfolg."

Sie selber hat auch noch Kontakt zu einigen der alten Paare. "Natürlich, wir haben Kontakt. Und ja, sicher holen sich einige auch Rat bei mir. Und das finde ich sehr bemerkenswert und es macht mich dankbar, helfen zu können. Denn gerade für junge Paare macht es Sinn, sich Rat von Dritten zu holen. Umso mehr, als ich weiß, wie man mit partnerschaftlichen Herausforderungen zurechtkommt, wie Beziehungen funktionieren und weil ich unerschütterlich an die Liebe glaube. Professioneller Rat kann Ehen retten – das sehe ich täglich", so die 39-Jährige.

Das ist die größte Gefahr für die Paare!

Auch in dieser Staffel hofft Sandra Köhldorfer wieder auf zahlreiche Paare, die sich tatsächlich finden. Doch sie kennt auch die Gefahr bzw. den größten Fehler, den die Singles in der Show machen können.

"Es ist zweierlei: Zum einen haben die Paare enorm hohe Erwartungen und Ansprüche an ihr „perfect match“. Kleine Enttäuschungen oder Differenzen wiegen dadurch, dass sie die Ehe eingegangen sind, oft ungleich schwerer. Zum anderen ist es eine große Herausforderung, in kurzer Zeit eine tiefe, positive Bindung zum neuen Partner aufzubauen, die wiederum wichtig ist, mit ersten kleinen Enttäuschungen und Differenzen konstruktiv umzugehen", so die Österreicherin.

Und welche Faktoren passen müssen, damit eine Liebe hält? "Beide Partner sollten sich dasselbe von einer Partnerschaft erträumen, dieselben Werte haben und in der Sexualität kompatibel sein. Sie sollten jeweils eine stabile, reife Persönlichkeit haben, gut kommunizieren können und bereit sein, an sich selbst zu arbeiten."

Und Sandra Köhldorfer muss es wissen. Sie ist nicht nur als Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin und Beziehungsexpertin unterwegs, sondern hat nun auch ein Buch auf den Markt gebracht, in dem sie Beziehungsratschläge gibt. ("Das Paar in dir muss Liebe finden" von Dr. Sandra Köhldorfer erscheint am 5. November 2020 im Gräfe und Unzer Verlag)

Diese fünf Dinge solltest du dir vor der Hochzeit klarmachen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.