Höhle der Löwen: Aspira-Clip – so wirkt das Erkältungs-Wundermittel!

In der zehnten Folge der aktuellen Staffel von "Die Höhle der Löwen" müssen die Investoren bei dem "Asperia Clip" erneut einen guten Riecher beweisen. 

Aktuelle Staffel "Die Höhle der Löwen"
Foto: MG RTL D Bernd-Michael Maurer

Tief ein und ausatmen - in der zehnten Folge von "Die Höhle der Löwen"(6.11, 20.15 Uhr, RTL) macht es Investorin Judith Williams vor. Dabei handelt es sich nicht um eine neue Yoga-Übung, sondern die Geschäftsfrau konzentriet sich auf das, was in ihrer Nase steckt: der "Aspira Clip". Ein Mini-Inhalator vergleichbar mit einer Nasenklammer. Und der soll laut Gründern zwar klein aussehen, dafür aber eine umso größere Wirkung haben. 

Judith Williams: Traurige News - Sie bestätigt die Trennung!
 

Judith Williams: Traurige News - Sie bestätigt die Trennung!

 

Atemübungen bei " Die Höhle der Löwen"

Entwickelt haben den Clip die Berliner Vinh-Nghi Tiet (34) und Wolfgang Kleiner (56). So wird der kleine ergonomische "Aspira Clip" aus medizinischem Silikon bei seinem Gebrauch direkt in die Nase eingeführt. Integrierte Speicher verströmen ästherische Öle, die zur Entspannung beitragen und schnell gegen Erkältungen helfen sollen. Der Clou: Die Inhaltsstoffe wirken beim Atmen direkt auf die Schleimhäute. 

 
 

Krasse Summe bei "Die Höhle der Löwen"

Klingt erstmal vielversprechend. Kein Wunder, dass die Erfinder bereits 1,3 Millionen Euro in die Entwicklung des Produkts gesteckt haben. Inklusive eines angemeldeten Patents und einer medizinischen Zulassung. Doch die hohe Summe ist für die Herstellung des Clips trotzdem noch zu wenig. Deswegen wagen sich die Berliner in  " Die Höhle der Löwen" und wollen den Investoren 600.000 Euro für ihr Produkt entlocken. Im Gegenzug würden diese zehn Prozent der Firmenanteile bekommen. Ob die Löwen in dem Erkältungs-Wundermittel ein Geschäft wittern?