Höhle der Löwen: Das steckt hinter der "Darguner Soße"

 Jürgen Hartwig und Wolfgang Streblow wollen heute Abend in "Die Höhle der Löwen" mit ihrem Apfelessig-Dressing "Darguner Soße" überzeugen. Wird ein Löwe anbeißen?

Wolfgang Streblow und Jürgen Hartwig aus "Die Höhle der Löwen"
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Dieser skurrile Auftritt wird definitiv in die "Höhle der Löwen"-Geschichte eingehen! Als Mönche verkleidet stellen die "Klostervogt" Jürgen Hartwig und "Bruder" Wolfgang Streblow ihre "Darguner Soße" vor.  Das mit Wein verfeinerte Apfelessig-Dressing stammt aus dem Kloster von Dargun in Mecklenburg-Vorpommern.

 
 

So gesund ist die „Darguner Soße“

Doch dann lüften sie ihr Geheimnis! Die beiden Gründer sind gar keine echten Mönche. Sie haben lediglich auf dem Anwesen einen kleinen Laden gepachtet. Dort verkaufen sie u.a. ihr Wundermittel, das die Verdauung und das Wohlbefinden fördert. "Wir haben ein neues Produkt entwickelt, was sich der heutigen Zeit anpasst", so Jürgen Hartwig. In zwei verschiedenen Sorten ist das Produkt im Laden und im Online-Shop (www.klosterladen-dargun.de) für 5,00 Euro erhältlich. Für 20.000 Euro bieten sie den Löwen 20 Prozent ihres Unternehmens an. 

Die Höhle der Löwen: YFood
 

Höhle der Löwen: Ist YFood wirklich gesund?

 

Georg Kofler sorgt für Zoff

Doch nach ihrem Vortrag knallt es zwischen den Investoren gewaltig. "Als Sie hier reinkamen, habe ich gedacht: Oh je, jetzt kommt auch noch die Kirche in 'Die Höhle der Löwen'", offenbart Georg Kofler. "Was hast du denn da jetzt dagegen? Ich finde das interessant", fragt Dagmar Wöhrl irritiert. "Ich finde Kirche eh schon unendlich reich, viel zu reich, als dass ich irgendeinen Cent noch in die Kirche investieren würde", giftet Georg weiter.  "Das kriegen sie vom Staat bezahlt. Das ist eine ziemlich preisgünstige PR. Das meiste, was die Kirche macht, kriegt sie vom Steuerzahler finanziert." Dagmar versucht die Situation zu retten - und richtet ein paar lobende Worte an die Gründer: "Ich bedaure ein bisschen, dass Sie keine Mönche sind. Ich bewundere immer die Klosterbrüder und -schwestern, wenn sie ein eigenes Geschäft aufbauen." Ob sie den Deal mit den Möchtegern-Mönchen eingehen wird? Mehr dazu heute Abend um 20:15 Uhr bei Vox....