intouch wird geladen...

Höhle der Löwen: Schockierender Betrugs-Skandal!

Das war wohl nix! "PoBeau"-Gründerin Sandy Glückstein schummelte bei ihrem Pitch in der "Höhle der Löwen".

Carsten Maschmeyer und Judith Williams
Foto: TVNOW/ Bernd-Michael Maurer

Gestern Abend wollte Sandy Glückstein in der "Höhle der Löwen" mit "PoBeau" alle überzeugen. Die Gründerin hat Pflegemasken für den Po entwickelt. Ihre Produkte sollen gegen Pickel, Unreinheiten und Cellulite am Hinterteil helfen. Für 200.000 Euro bot sie zehn Prozent ihrer Firma an. Doch die Löwen war überhaupt nicht begeistert...

Schummel-Skandal um "PoBeau"

Weder die Qualität der Masken, noch der Preis konnte die Investoren überzeugen. Auch die Firmenbewertung war laut Ralf Dümmel "für'n Arsch". Doch damit nicht genug! Carsten Maschmeyer waren vor allem die Vorher/Nachher-Fotos, die die Gründerin zeigte, ein Dorn im Auge. "Sie haben uns ein Bild gezeigt, auf dem die linke Po-Hälfte der Dame unbehandelt war und nicht so schön aussah wie die rechte Po-Hälfte", stellte er fest. Kollegin Judith Williams war sich sicher: "Das ist ein Foto, das bearbeitet ist. Das ist NICHT realistisch."

Der Gründerin war die Situation sichtlich unangenehm, gab jedoch zu: "Das ist bearbeitet. Die Frau hat trotzdem die Behandlung gemacht. Und das ist wirklich deutlich besser." Ein No-Go für Maschmeyer! "Warum nehmen Sie dann nicht ein unbearbeitetes Foto? Das wäre ja glaubwürdiger", echauffierte er sich. Für ihn und die anderen Löwen war die Sache damit erledigt. Keiner wollte investieren. Tja, dumm gelaufen...

Im Video erfahrt ihr die fünf erfolgreichsten Produkte aus der "Höhle der Löwen":

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.