Höhle der Löwen: Wo kann man „REALTRUE“ kaufen?

Gründerin Caroline Hirt ist extra aus der Schweiz angereist, um ihre Idee in "Die Höhle der Löwen" (20.11., 20:15 Uhr, VOX) vorzustellen. Ihr Produkt: Ein Fisch in der Tasche...

Die Höhle der Löwen
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

In der aktuellen Folge der fünften Staffel "Die Höhle der Löwen" (20.11., 20:15 Uhr, VOX) stellt Gründerin Caroline Hirt den Investoren ein ganz besonderes Produkt vor: ihre Luxusmarke "Realtrue". Darunter fertigt die Schweizerin Modeaccessoires, Taschen und Rucksäcke aus Fischleder. Ja, richtig gelesen, Aber natürlich nicht aus irgendeinem Fischleder, sondern aus dem des Arapaima, dem größten Speisefisch Brasiliens. 

Nils Glagau
 

Nils Glagau: So verdiente der neue "Höhle der Löwen"-Star seine Millionen

 

"Die Höhle der Löwen": Gründerin setzt auf Nachhaltigkeit 

Das Leder stammt aus einer Gerberei aus San Francisco und wird in Italien nach den Entwürfen von Caroline Hirt hergestellt. Die Farbe wird exklusiv an das jeweilige Produkt angepasst. Das Ergebnis sind weiche Lederwaren, die sich ähnlich wie edles Reptilienleder anfühlen. Allerdings haben die "Realtrue"-Accessoires einen entscheidenden Vorteil: Das Fischleder ist nachhaltiger als Rind- oder Kalbsleder. Und noch einen Vorteil wird die Caroline Hirt den Investoren aus "Die Höhle der Löwen" in der Sendung erklären, denn durch die Zusammenarbeit der Gerberei mit lokalen Fischern vom Amazonas, werden diese gefördert und finanziell unterstützt. Der rund 4,5 Meter lange Fisch ist einer der größten im Süßwasser des brasilianischen Amazonasbecken. Und einen dicken Fisch möchte die Designerin auch in der TV-Show an die Angel bekommen. 

 

Können die Löwen einen dicken Fisch an Land ziehen?

Caroline Hirt hat ganz genaue Vorstellungen wie sie in "Die Höhle der Löwen" die Löwen in ihr Amazonasprojekt einbinden will. Denn ihr gesuchtes Kapital beträgt 150.000 Euro. Am liebsten wären ihr als Geldgeber die Frauen in der Runde, Dagmar Wöhrl und Judith Williams. Denen würde sie 30 Prozent ihrer Luxusmarke abgeben. Bei einem Unternehmenswert von rund 500.000 Euro wäre das kein schlechter Deal für die Geschäftsfrauen- oder auch Männer. Ob die Löwen in der Modemarke wirklich einen dicken Fisch wittern? Kaufen kann man die edlen Produkte bereits über den Online-Shop der Designerin realtrue.ch.