Heidi Klum äußert sich zum Hollywood-Skandal

Hollywoods schockierender Sex-Skandal: Jetzt spricht Heidi Klum

14.10.2017 > 17:18

© GettyImages

Großer Skandal um Harvey Weinstein! Dem Hollywood-Mogul wird von mehreren Frauen sexuelle Belästigung und Vergewaltigung vorgeworfen. Nun haben die Polizeibehörden in New York und London angekündigt, Ermittlungen aufnehmen zu werden.

Heidi Klum war bisher immer wieder an der Seite von Weinstein zu sehen – zuletzt auf der Fashion Week im September 2017. Nun distanziert sich das Model allerdings deutlich von dem Filmproduzenten. „Ich wünschte, die grausamen Geschichten, die ich über Harvey Weinstein lese, seien eine seltene Erscheinung in unserer Gesellschaft. Aber das stimmt einfach nicht“, erklärt Heidi im Gespräch mit People. „Wir sollten nicht so naiv sein zu denken, dass solch ein Verhalten nur in Hollywood passiert.“

Für das Model weisen die Anschuldigungen auf ein viel größeres Problem hin. „Es wäre sicher schwer, eine Frau zu finden – mich eingeschlossen –, die sich noch nie eingeschüchtert oder bedroht gefühlt hat von einem Mann, der seine Macht, Position oder körperliche Statur ausnutzt“, gesteht die „Germany’s Next Topmodel“-Chefin. Sie bewundere die „mutigen Frauen“ dafür, dass sie öffentlich von ihren schrecklichen Erlebnissen berichtet haben. „Veränderung kann es nur mit einem Dialog geben, und wenn Menschen zur Verantwortung gezogen werden“, weiß die Model-Mama.

 
TAGS:
Lieblinge der Redaktion