Horror-Tat: Frau überfährt Welpen und fährt einfach weg

InTouch Redaktion
Horror-Tat: Frau überfährt Welpen und fährt einfach weg (Symbolbild)
Foto: imago

Was für eine furchtbare Tat! In Bochum überfuhr eine Frau einen drei Monate alten Welpen mit ihrem Auto. Nachdem sie ausgestiegen ist um zu sehen was passiert war, stieg sie einfach wieder ein und fuhr weg!

 
 

Die Autofahrerin flüchtete, nachdem sie den toten Welpen sah

Wie "Der Westen" berichtet, war die 17-jährige Besitzerin am Mittwoch Vormittag mit dem angeleinten Welpen und ihrem vater in Bochum unterwegs. Als die drei eine Kreuzung überqueren, kommt plötzlich ein Auto um die Ecke. Die Frau in dem Auto fuhr so schnell, dass das Mädchen nicht mehr reagieren kann. Das Auto fuhr dem kleinen Welpen zunächst über den Bauch und dann über den Kopf.

 

Der Welpe war offenbar sofort tot

Als der Vater den Welpen auf den Arm nahm, schlug sein Herz nicht mehr. Die Frau stieg nach dem Drama kurz aus dem Auto, doch als sie den toten Hund in den Armen des Mannes sah, stieg sie wieder ein und fuhr davon. 

Jetzt ermittelt die Polizei. „Ich kann bestätigen, dass in diesem Fall Anzeige erstattet worden ist“, erklärt das Polizeipräsidium in Bochum.