Horst Lichter: Traurige Nachrichten um seine Ehefrau Nada

Im TV kann Horst Lichter kein Wässerchen trüben - doch der Kult-Moderator und seine Frau Nada haben eine schwere Zeit hinter sich.

Horst Lichter ist lustig, seine Augen funkeln, und sein Schnurrbart wippt bei jedem Wort. Ja, der 55-Jährige ist eine wahre Frohnatur. Doch „Bares für Rares“-Star Lichter kann auch anders. Ernster. Wenn er über Schicksalsschläge spricht. Über seine zwei Schlaganfälle (mit 26 und 28 Jahren), über seinen Herzinfarkt – und darüber, wie er einst seine große Liebe Nada (45) rettete...

Horst Lichter
 

Horst Lichter: Schlaganfall-Angst!

Denn was kaum jemand ahnte: Das Ehepaar kam sich näher, weil es ein ähnliches Schicksal teilt. Horst Lichter verlor mit nur 22 Jahren seine erste Tochter Nicole († 6 Monate) an den plötzlichen Kindstod, Nada ihren Ehemann an den Krebs. „Das war eine schwere Zeit“, erinnert er sich. „Wir hatten aber dadurch einen Blick für das Leid des anderen. Das verbindet. Doch am Anfang war kein Gedanke daran, dass wir uns ineinander verlieben könnten...“

 

Horst Lichter verlor einen guten Freund

Denn Nadas verstorbener Ehemann war ein guter Freund von Horst. „Ich habe ihn mit ihr verkuppelt. Das war eine große Liebe. Dass er sterben musste, war wirklich traurig. Er hatte Krebs, und Nada hat ihn bis zum Ende aufopferungsvoll gepflegt!“ Der Verlust brach der schönen Kroatin das Herz. Kein Funke Lebensmut war damals mehr in ihren braunen Augen zu entdecken. Es dauerte, bis Horst sie mit seiner fröhlichen Art wieder zum Strahlen brachte. Bis ihre Augen wieder glitzerten – vor allem, wenn sie Horst ansah. „Ich musste lange dafür kämpfen“, bestätigt er.

Doch es hat sich gelohnt. Heute sind die beiden seit acht Jahren glücklich verheiratet – und noch immer übersprudelnd verliebt. „Ich fühle mich angekommen“, schwärmt Nada. Und er lächelt: „Sie ist etwas Besonderes und jede Sekunde mit ihr ist ein Fest.“