Hund stirbt nach Bad im See

InTouch Redaktion

Schrecklicher Vorfall in Lüdenscheid im Münsterland: Ein Hund ist am Sonntag gestorben, nachdem er im Kluthensee gebadet hatte.

Der Grund könnten vermutlich Blaualgen sein, die sich eventuell im Wasser befunden haben.

Hund stirbt nach Bad im See (Symbolbild)
Foto: iStock

Beim Gassi gehen: 33-Jähriger tritt Hund tot (Symbolbild)
 

Beim Gassi gehen: 33-Jähriger tritt Hund tot

Die Polizei warnt nun vor den Algen, die sich wegen der sommerlichen Temperaturen im See gebildet haben könnten, wie die "WAZ" berichtet.

Blaualgen sind für Hunde und Katzen besonders gefährlich. Ein weiterer Hund, der in dem See badete, schwebte in Lebensgefahr. 

Bei Menschen können Blaualgen Erbrechen und Übelkeit auslösen.