Hund wurde stranguliert - danach ist er erfroren!

InTouch Redaktion
Hund wurde stranguliert - danach ist er erfroren!
Foto: Facebook.com / Notfelle Niederrhein e.V.

Schrecklicher Fund in Viersen: In der Stadt wurde ein toter Hund gefunden, welcher dort seine eigene Leine stranguliert wurde. Danach ist er in der Kälte erfroren!

Zwei Hunde wurde von zwei Passanten am Sonntagmittag entdeckt, wie der Kölner „Express“ berichtet. Das eine Tier war von seiner Leine völlig stranguliert und konnte nicht mehr gerettet werden – aufgrund der eisigen Temperaturen ist er erfroren. Der andere Hund konnte gerettet werden und wurde in einem Tierheim untergebracht – dort wird er behandelt.

Auf der Facebook-Seite von „Notfelle Niederrhein e.V.“ wurde erstmals öffentlich über den Fall berichtet. „An alle Menschen, die mit oder ohne Hunde da vorbei gelaufen und gefahren sind und alle weggeschaut haben – sie sollten sich schämen!!! Wenn die kleine Maus noch gelebt hat, als Sie daran vorbei kamen, dann schauen sie sich das an und leben Sie mit dem Gewissen nichts getan zu haben“, heißt es bei Facebook.