Hurrikan "Ophelia": So extrem wird der Sturm in Europa!

16.10.2017 > 10:46

Erst zog Sturm „Xavier“ über Deutschland, nun zieht der nächste Ex-Hurrikan nach Europa: „Ophelia“ soll extrem gefährlich sein.

Der Sturm wird vor allem Irland und Großbritannien treffen. In Irland wurde bereits die höchste Warnstufe ausgerufen. Es sind bis zu 170 Stundenkilometer möglich und kann schwere Schäden verursachen. Es soll der heftigste Sturm seit 50 Jahren werden.

Es kommt nur selten vor, dass ein Hurrikan vom Atlantik in Richtung Europa zieht. Zwar schwächste sich „Ophelia“ von einem Hurrikan zu einem Tropensturm ab, dennoch bleibt er sehr gefährlich. "Noch nie ist ein so starker Hurrikan so weit in den Ostatlantik vorgedrungen und noch nie hat ein Ex-Hurrikan mit einer solchen Intensität europäisches Festland getroffen", erklärt Dominik Jung von wetter.net.

"Das gab es in den vergangenen 160 Jahren noch nie. Es ist eine meteorologische Sensation“, so der Experte weiter. Wahrscheinlich wird der Sturm heute auf Land treffen. Irland bereitet sich schon seit Tagen auf „Ophelia“ vor.

 
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion