Ice Age: Das macht Kult-Rattenhörnchen Scrat heute

Noch bevor die Minions als sympathischste Nebenfiguren eines Anitmationsfilms ("Ich, einfach unverbesserlich") die Herzen der Kinobesucher eroberten, gab es noch ein anderes Wesen, dass mit seinen gelegentlichen Einlagen vier große Kinofilme verkauft.

Noch bevor richtig klar wurde, worum es in dem Animationsfilm "Ice Age" gehen würde, wurde das hektische Rattenhörnchen Scrat bereits zum gefeierten Kinokult. 

Scrat
Foto: 20th Century Fox

Eigentlich wollte das Tierchen nur seine Eichel vergraben und natürlich ging alles schief. Seitdem sind über 13 Jahre vergangen und das beste an den vier "Ice Age"-Filmen waren meist die kleinen Kurzfilm-Trailer, die sich nur um Scrat drehten.

Nun kehrt das Kulthörnchen zurück mit einem neuen Kurzfilm. Wieder geht es nur um das eine: Das Verbuddeln der Eichel. Und mal wieder hat Scrats-Obessision fundamentale Auswirkungen auf den gesamten Planeten.

Mit der intergalaktischen Katastrophe, die Scrat nun auf den Weg bringt, wird auch schon auf den fünften Teil der "Ice Age"-Reihe hingeleitet. Der bekam nun für den  7. Juli 2016 seinen Kinostart in Deutschland. 

Hier Scrats neueste Katastrophe:

 

Und so fing alles an: