Ihr nervt! Peinliche Promi-Eltern

InTouch Redaktion

Ihr nervt! Peinliche Promi-Eltern - Bild 1

Muss das sein? Wenn bei den Töchtern von Demi Moore (49) das Handy klingelt, wissen die drei ganz genau: Das ist Mama! So wie Hunderte Male zuvor auch schon. Denn die Schauspielerin kommt noch immer nicht über die Trennung von Ashton Kutcher (34) hinweg, auch wenn die inzwischen schon ein halbes Jahr zurückliegt. Trost sucht sie bei ihren Töchtern. Aber auch wenn die ihre Mutter über alles lieben - so langsam geht ihnen Demi mit ihren ständigen Anrufen auf die Nerven. "Rumer (23), Scout (20) und Tallulah (18) wollen, dass Demi aufhört, sie zu kontaktieren", verrät ein Bekannter. Sie überlegen jetzt sogar, vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen ihre Mutter zu erwirken. Ein gewaltiger Schritt, den andere Stars wie Adele aber nur zu gut verstehen können. Denn die Sängerin fühlt sich von ihrem Vater verraten. Mark Evans, der die damals Dreijährige und ihre Mutter sitzen ließ, stellt sich nämlich plötzlich öffentlich als Opfer dar. "Meine Tochter wollte mir nicht persönlich von ihrer Schwangerschaft erzählen", jammerte der 50-Jährige in einem Interview. "Das bricht mir das Herz." Adele ist von so viel Frechheit enttäuscht: "Ich war bereit, ihm eine zweite Chance zu geben, doch die hat er jetzt verspielt!"

Daueranrufe, Sexbeichten und Geldbetteleien: Diese Stars würden Mama und Papa am liebsten auf den Mond schießen ...

  • 1
  •  / 
  • 17
Übersicht
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken