Jan Fedder: Verletzt! Er muss den „Großstadtrevier“-Dreh abbrechen

Traurige Nachrichten für die Fans von Jan Fedder! Der Schauspieler hat sich das Sprunggelenk gebrochen und kann leider nicht mehr beim "Großstadtrevier" dabei sein!

Jan Fedder hat sich verletzt
Foto: GettyImages

Große Sorge um Jan Fedder! Der 64-Jährige ist schwer gestürzt und hat sich dabei verletzt. „Jan ist zu Hause unglücklich umgeknickt, sein Sprunggelenk ist gebrochen. Das dauert leider, aber alles wird wieder gut“, erklärt seine Frau Marion gegenüber „Bild“.

Jan Fedder sitzt im Rollstuhl
 

Jan Fedder: Trauriger Verdacht hat sich bestätigt

 

Jan Fedder muss den Dreh abbrechen

Besonders bitter: Seit Mai wird die 33. „Großstadtrevier“-Staffel in Hamburg gedreht. Nun kann der Schauspieler leider nicht mehr dabei sein. „Es wird weitergedreht, leider ohne Jan Fedder, der für einige Wochen ausfällt. Kurzfristig muss nun das Drehbuch umgeschrieben werden, denn Sendetermin ist Anfang 2020“, erklärt der „Das Erste“-Sprecher Bernhard Möllmann.

Fedder schlüpft schon seit 1992 in die Rolle des Polizisten Dirk Matthies. Umso ärgerlicher dürfte es für ihn und seine Fans nun sein, dass er einen Gips tragen muss und vorerst ausfällt. Leider ist es nicht das erste Mal, dass seine Anhänger sich Sorgen um ihn machen müssen. Der Schauspieler musste sich wegen eines Tumors ein Drittel seiner Zunge entfernen lassen und offenbarte kürzlich, dass er mittlerweile auf den Rollstuhl angewiesen ist. Bleibt zu hoffen, dass es ihm bald wieder besser geht.

Über den Gesundheitszustand von Michael Schumacher wird schon seit Jahren heftig spekuliert: