Jana Ina Zarrella: Neue Liebe für die Moderatorin

Jana Ina Zarrella hatte es in diesem Jahr alles andere als leicht. Doch nun geht es endlich wieder bergauf...

Jana Ina Zarella: Bereit für eine neue Liebe
Foto: RTLzwei

Man kennt Jana Ina Zarrella eigentlich als immer fröhliche Brasilianerin, die ihren Fans ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Doch dieses Jahr hat es nicht gut mit ihr gemeint.

Jana Ina Zarrella musste schlimme Schicksalsschläge verkraften

Erst im Januar verstarb der Vater der Moderatorin, wenige Wochen später musste sie auch von ihrem Hund Tyson Abschied nehmen. 17 Jahre lang begleitet sie der Dackel durchs Leben. Zuletzt musste er sogar gefüttert werden, weil er es nicht mehr alleine geschafft hat. Doch Jana Ina blieb stets an seiner Seite. Und sein Tod hat ihr den Boden unter den Beinen weggezogen.

Doch jetzt kann sie endlich wieder Strahlen.

Jana Ina Zarrella hat ihr Herz endlich geöffnet

Schon im Mai haben sich Jana Ina Zarrella und ihr Mann Giovanni Zarrella einen neuen Hund zugelegt: Cici. Trotzdem hat es noch lange gedauert, bis das Model dem Tier ihr Herz öffnen konnte.

"Ich hatte Angst, dass ich Tyson verrate. Ich habe gedacht, dass kann nicht sein, ich kann nicht noch einen anderen Hund lieben", so Jana Ina gegenüber RTL. Doch jetzt ist sie endlich bereit für diese neue Liebe und kann die Zeit mit Cici genießen. Und das gönnt man ihr von ganzem Herzen.

Was ist das Liebes-Geheimnis von Jana Ina Zarrella und ihrem Giovanni? Die Antwort gibt es im VIDEO:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.