Jason Segel: HIMYM-Star blieb als Kind mit seinen Albträumen allein

Zur einzigen Lesung seines Kinderbuchs in Deutschland fand sich Jason Segel in Hamburg im Cinemaxx-Kino Dammtor ein und sprach über den langen Werdegang seines ersten Buches.

Allerdings wirft die Geschichte einen Schatten auf die Kindheit des witzigen Marshall Eriksen aus "How I Met Your Mother".

Er stellt sich seinen Albträumen
Er stellt sich seinen Albträumen Foto: CinemaxX

In dem Buch "Nightmares" verarbeitet er seine Kindheitsalbträume. Besonders traumatisch seien dabei Träume von Hexen, die seine Zehen essen gewesen. Und auch Dracula war immer ein Thema.

"Man sieht das in Filmen wie 'Kein Sex mit der Ex', dass mich das Dracula-Thema nicht loslässt", erklärt er gegenüber InTouch Online. Allerdings stellt er sich lieber seinen Ängsten und verarbeitet sie damit.

Als Kind war das wohl nicht immer so einfach. Der schüchtern wirkende Schauspieler erklärt, dass er mit niemandem über seine Träume sprach.

"Ich wusste nicht, wie ich mit den Träumen umgehen sollte. Ich dachte ich wäre nicht normal, weil ich mit niemandem darüber redete. Dabei ist das das Wichtigste. Jeder hat seine Albträume. Man ist nicht alleine", erklärt er ernst.

Ursprünglich sollte die Geschichte "Nightmares! - Schrecken der Nacht" eine Serie oder ein Film werden, doch Segel entschied sich dazu, den Kindern nicht "die eigenen Bilder" zu nehmen. "Wenn du es verfilmst, dann wird dir direkt eine Vorstellung der Dinge geliefert. Das möchte ich noch nicht. Die Leser sollen die Geschichte mit ihren eigenen Erfahrungen füllen", sagt er zu InTouch.

In ein paar Jahren jedoch könnte er sich aber durchaus vorstellen, das Buch auch zu verflimen. Erst sollen aber noch zwei weitere Teile des Buches folgen.