Jay Khan gibt zu: Sarah Knappik sollte Fake-Freundin werden!

Nach vier Jahren ist Sarah Knappik auf ihre Dschungelcamp-Mitbewohner Jay Khan und Mathieu Carrière getroffen. Sie hatte noch eine Rechnung offen und in der Show krachte es erneut mächtig zwischen den Krawall-Kandidaten.

Krawall-Trio traf im Sommer-Dschungelcamp erneut zusammen
Krawall-Trio traf im Sommer-Dschungelcamp erneut zusammen Foto: RTL / Markus Hertrich

Bereits im Vorfeld der Show war klar, dass es zu einem heftigen Schlagabtausch kommen würde und genauso kam es auch. Dass es um den Wiedereinzug ins Dschungelcamp 2016 ging, wurde beinahe zur Nebensache.

Eine Versöhnung zwischen den drei Kandidaten gab es nicht. Es ging da weiter, wo es vor vier Jahren aufgehört hatte. Immerhin haben sie sich kurzzeitig bei der Mission im Sommer-Dschungelcamp vertragen.

"Fakt ist, ich war bei ihr zu Hause", gab Jay zu. "Im Flachs habe ich das Thema angeschnitten, dazu stehe ich." Er räumte ein, dass er damals Sarah Knappik gefragt hatte, seine Fake-Freundin zu werden. Doch diese schüttelte nur den Kopf, denn Jay hatte bisher alles abgestritten. "Du hast aber damals gelogen", sagte die Blondine.

Mathieu Carrière sagte in der Show: "Du hast Jay aber damals als schwul dargestellt, das macht man nicht!" Sarah dementierte die Behauptung: "Ich habe gesagt, er werde in der Medienlandschaft als schwul dargestellt."