Jay-Z gesteht, dass er Beyoncé betrogen hat

Jay-Z gesteht, dass Beyoncé betrogen hat - Besonders bei den großen US-Stars ist nur wenig über deren Privatleben gewiss. Man erfährt zwar von Trennungen, doch die Hintergründe bleiben meist ungewiss.

Beyoncé und Jay-Z
Foto: getty

Selten erfährt man, was wirklich geschah. So konnte man auch nie mit Sicherheit sagen, ob an den Untreue-Gerüchten bei Jay-Z und Beyoncé wirklich etwas dran ist.

Nun spricht Jay-Z selber darüber, was geschehen ist und überrascht mit schonungsloser Ehrlichkeit. In seinem jetzt veröffentlichten Album gibt er in einem Song zu, fremdgegangen zu sein. "Es tut mir leid, dass ich Frauen hinterhergejagt bin. Erst mit der Geburt der Zwillinge, glaube ich an Wunder. Ich habe zu lange für dieses Lied gebraucht, ich verdiene dich nicht", heißt es in einem Song. "Wenn meine Kinder wüssten, weiß ich nicht, was ich tun würde. Wenn sie mich nicht mehr auf die gleiche Art und Weise ansehen würden, würde ich vor Scham sterben", geht das Geständnis weiter.

 

Der song von Jay-Z löst ein jahreelanges Rätsel

Im weiteren Verlauf des Songs deutet Jay-Z zudem an, dass der berüchtigte Fahrstuhl-Ausraster von Solange Knowles wohl etwas mit seiner Untreue gegenüber Beyoncé zu tun gehabt habe. Eine Überwachungskamera hielt 2014 fest, wie die Schwester der Sängerin wie wild auf Jay-Z einschlug. Damals gab es verschiedene Interpretationen, wie es zu diesem Zwischenfall habe kommen können.

Das ist nun drei Jahre her und anscheinend haben Jay-Z und Beyoncé es geschafft, sich durch diese Ehekrise zu kämpfen. Vor wenigen Tage erst gebar sie die gemeinsamen Zwillinge.