Jennifer Lawrence: Echte Freunde sind in Hollywood schwer zu finden

Jennifer Lawrence ist aktuell wahrscheinlich der angesagteste weibliche Star, den Hollywood zu bieten hat. Kein Wunder, dass sich andere Prominente nur darum reißen, mit der schönen Schauspielerin Freundschaft zu schließen.

Jennifer Lawrence Freunde Hunger Games
Mit ihren "Hunger Games"-Kollegen verbindet sie eine tiefe Freundschaft
Foto: Gettyimages

Doch die 25-Jährige ist überaus vorsichtig bei ihrer Auswahl an Personen, die sie an ihrem Privatleben teilhaben lässt. Seit ihrem großen Durchbruch sei es schwieriger geworden, echte Freunde von Menschen zu unterscheiden, die nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind. „Die Leute fühlen sich weniger schuldbewusst, wenn sie etwas von dir nehmen, es fühlt sich für sie so an als würde man ein Snickers aus dem Supermarkt stehlen. Dabei vergessen sie, dass es deine persönliche Verletzung und Belastung“, beschrieb Jennifer Lawrence im Interview mit „Entertainment Weekly“.

Trotz ihrer großen Beliebtheit hat J-Law nur einen sehr überschaubaren Freundeskreis. Ihre Schauspiel-Kollegen aus der „Hunger Games“-Reihe haben darin einen festen Platz. „Wenn wir 16 Stunden zusammen am Set sitzen machen wir einfach nur verrückten Blödsinn, von dem man niemals jemandem erzählen würde“, erklärte die 'Catniss Everdeen'-Darstellerin. „Josh (Hutcherson), Liam (Hemsworth und Woody (Harrelson) – wir kennen uns einfach. Diese Menschen wissen mehr über mich als jede andere Person auf diesem Planeten!“

Klingt ganz so, als wisse Jennifer Lawrence sehr genau, worauf es in einer Freundschaft ankommt.