Jenny Elvers zieht noch vor dem Dschungelcamp blank

Eigentlich sind es gut ausgeleuchtete schön inszenierte Bilder von einem Playboy-Fotografen, die traditionsgemäß eine Dschungelcamperin vorab nackt zeigen.

Doch der ZDF-Krimi "Böser Wolf - Ein Taunuskrimi" greift dem vor und schockt mit Nacktaufnahmen von Jenny Elvers, die alles andere als erotisch sind. 

Jenny Elvers: Zeigt sie im Dschungelcamp 2016 ihr wahres Gesicht?
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Dass Jenny einen atemberaubenden Körper hat, erst recht für ihr Alter, ist bei den Schockaufnahmen eher zweitrangig. Denn wir sehen sie geknebelt und gefesselt, blutverschmiert und nackt in einem Kofferraum liegen. Und auch die Dreharbeiten dazu waren kein Spaziergang, wie Jenny selbst im Gespräch mit dem Kölner Express berichtet:

"Vor dieser Szene brauchte ich Ruhe. Ich habe an die schlimmsten Momente meines Lebens gedacht - dann ging es los. Es war krass: Zwischen den Aufnahmen wurde der Kofferraum immer wieder geschlossen."

Als Opfer will sie sich aber definitiv nicht sehen. "Ich bin kein Opfer, ich wehre mich", gibt sie kampfbereit zu Protokoll. Diese Aussage wird in den nächsten Wochen im "Dschungelcamp" sicher auf eine harte Probe gestellt werden. Zwischen Kakerlaken, verrückten C-Promis und einer Zwangsdiät aus Reis und Bohnen, dürfte es sich ähnlich unbequem liegen, wie in einem Kofferraum am Filmset. Nur, dass eventuelle Nacktauftritte dort wohl weitaus weniger schockierend und deutlich erfreulicher sein werden.

Vor dem Hintergrund des Nacktauftritts im Taunuskrimi stellt sich allerdings immer noch die Frage, wer das Dschungelcamp-Playboy-Bunny wird. Immerhin haben wir trotz der schockierenden Szenerie gesehen, dass sich Jenny Elvers wirklich nicht verstecken braucht.

 

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: