Jenny Frankhauser: Tattoo-Skandal! Dieses Bild sorgt für Empörung

Bei ihrer Männerwahl hatte Jenny Frankhauser bisher ziemliches Pech – und ihr aktueller Liebster scheint sich da nahtlos einzureihen. Der trägt nämlich ein Tattoo, das für einen handfesten Skandal sorgt. Die Bilder seht ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Gerüchte der letzten Wochen haben sich tatsächlich bestätigt: Jenny Frankhauser (27) ist schon wieder verliebt. Ob das Glück dieses Mal länger hält? In der Vergangenheit hatte die Ex-Dschungelkönigin bekanntlich kein glückliches Händchen für Männer. Und auch ihr Neuer hat ein dunkles Geheimnis.

„Ja, ich kann es nicht mehr verstecken. Ich bin glücklich vergeben. Wer hätte es gedacht?“ Mit diesen Worten ließ Jenny die Bombe platzen – und redete nach vielen verdächtigen Instagram-Andeutungen der letzten Zeit endlich Klartext. Viel Zeit hat sie sich nicht gelassen: Nur einen Monat nach der Trennung von Hakan Akbulut (28), der sie grün und blau geschlagen haben soll, verschenkte sie still und heimlich ihr Herz an Steffen, der aus ihrer Heimatstadt Ludwigshafen kommt. Seit August sind die beiden offiziell ein Paar. Den ersten gemeinsamen Urlaub in Ägypten haben sie auch schon hinter sich. Zwar ist alles noch ziemlich frisch, aber bisher scheint es bestens zu laufen. Mit seinen Muskeln und dem volltätowierten Oberkörper entspricht der Pfälzer optisch genau Jennys Beuteschema.

Hat Jenny Frankhauser wieder den Falschen ausgesucht?

Allerdings lauert auch genau hier die nächste potenzielle Katastrophe. Denn auf Steffens rechter Brust prangt das Eiserne Kreuz, handgroß und nicht zu übersehen. Es ist das wohl bekannteste militärische Symbol, hat eine lange Tradition in der deutschen Geschichte, als Tapferkeitsorden und Zeichen des Freiheitskampfs. Während des Zweiten Weltkriegs vereinnahmten es jedoch die Nationalsozialisten. Heute ist das Eiserne Kreuz zwar das Hoheitszeichen der Bundeswehr, wird aber weiterhin gern von der rechtsextremen Szene benutzt und ist daher als Symbol nicht ganz unproblematisch.

Was Jenny wohl zu diesem kontroversen Tattoo-Motiv sagt? Und auch zu manchen Likes ihres Freundes, der auf Facebook nicht nur die Seiten von zahlreichen Sportvereinen, Musikern oder Filmen abonniert hat, sondern auch der offiziellen Seite der AfD folgt, einer umstrittenen rechtspopulistischen Partei mit teilweise sehr extremen politischen Ansichten? Ist das vielleicht der Grund, warum Jenny weitere Details zu Steffen und ihrer Beziehung bisher für sich behalten hat? Normalerweise spricht sie ganz offen über ihre Gefühle, doch jetzt macht sie ein großes Geheimnis daraus – und bat ihre Fans sogar ausdrücklich um Verständnis für diese ungewohnte Zurückhaltung: „Ich habe aus der Vergangenheit gelernt. Ich möchte es nicht öffentlich breittreten, wer er ist und wie wir uns kennengelernt haben.“ Will sie ihren Steffen tatsächlich nur vor der neugierigen Öffentlichkeit schützen – oder versteckt sie ihn vielleicht deshalb, weil sie befürchtet, er habe etwas zu verbergen?

Was ist nur mit Daniela Katzenbergers Gesicht passiert? Die Bilder seht ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.