Jenny Frankhauser: Traurige Beichte! Sitzengelassen von Mama Iris Klein?

Arme Jenny Frankhauser! In einer traurigen Beichte lasst die Schwester von Daniela Katzenberger nun tief in ihr Innerstes blicken!

Jenny Frankhauser: Sie hat endgültig genug!
Jenny Frankhauser: Sie hat endgültig genug! Foto: WENN

Es wird nicht ruhig im Katzenberger-Frankhauser-Klein-Clan! Erst vor einigen Wochen machte die Meldung die Runde, dass Mama Iris Klein nach Mallorca zog und sich somit wieder in der Nähe ihrer Tochter Daniela Katzenberger befindet. Doch wie geht es eigentlich Jenny mit der Veränderung, dass ihre Mama nun hunderte von Kilometern von ihr entfernt wohnt?

Jenny und Iris sind eigentlich unzertrennlich

Das Mama Iris Klein und ihrer Tochter Jenny ein eingespieltes Dream-Team sind, ist definitiv nicht Neues. Egal, wo die beiden gemeinsam erschienen, es wurde schnell ersichtlich, dass sie schnell nichts trennen kann. Umso trauriger somit die Tatsache, dass Iris nun auf Mallorca lebt und Jenny nach wie vor in Deutschland weilt. Wie schwer diese Tatsache für Jenny ist, verrät sie nun in einem ehrlichen Statement, welches nicht nur ihre Fans rührt!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fühlt sich Jenny zurückgelassen?

Auch wenn Jenny dafür Verständnis hat, dass ihre Mama auf Mallorca alle Hände voll zu tun hat, fühlt sie manchmal ein wenig zurückgelassen. So berichtet sie bei "Promis Privat": "Ich brauche diesen Kontakt einfach, also dass man halt sich immer sieht oder... Gut, ich meine, telefonieren und Facetime, das kann man auch, aber das ist nicht dasselbe. Und jetzt gerade, wo meine Mama halt da drüben jeden Tag am Schuften ist und aus- und einpackt und streicht und da unendlich viele Sorgen hat und Termine, meldet sie sich halt weniger. Und da denke ich schon so: 'Hallo? Keiner meldet sich mehr. Was ist mit mir? Zurückgelassen?'" Ehrliche Worte, die zeigen: Jenny fällt der Abschied von Mama Iris schwerer, als viele vielleicht vermuten...