Jenny Frankhauser: Weiter Funkstille mit Daniela Katzenberger

Immer noch kein Kontakt zu Schwester Daniela Katzenberger - Jenny Frankhauser spricht darüber, was sie am meisten vermisst.

Jenny Frankhauser
Foto: Getty Images

Immer noch Eiszeit zwischen Jenny Frankhauser und Schwester Daniela Katzenberger!

Während Mama Iris Klein ihrer Tochter und Enkelin erst kürzlich einen Besuch auf Mallorca abstattete, herrscht zwischen den Schwestern weiter Funkstille - im Gespräch mit der Bild erklärte Jenny Frankhauser jetzt, was ihr besonders zusetzt.

 
 

Jenny Frankhauser vermisst Nichte Sophia

Auf die Frage hin, ob sie ihre Nichte Sophia ab und zu sehe, antwortete die 26-Jährige trautig:

"Nein. Das letzte Mal habe ich sie vor zwei Jahren gesehen - an Weihnachten für die Sendung. Das ist natürlich eine ganz blöde Situation. Ich sage auch immer: 'Die Kinder möglichst raushalten, die können dafür nichts.' Aber ich warte einfach, bis die Sophia alt genug ist und dann allein zu ihrer Tante kommen kann."

 

Jenny Frankhauser will im TV durchstarten

Im Gegensatz zur familiären Situation läuft es in einem anderen Bereich dagegen gut für Jenny Frankhauser: Wie die Dschungelkönigin erklärt, können sich Fans auf einige neue TV-Projekte freuen:

"Ich stehe mit einigen großen TV-Formaten in Verhandlung, manche sind auch schon unter Dach und Fach. Man wird auf jeden Fall wieder was von mir sehen. Spätestens im nächsten Jahr."

Dass bei so vielen Projekten die Suche nach Mr. Right auf der Stercke bleibt, sieht Jenny Frankhauser inzwischen auch gelassen:

"...Es ist hoffnungslos. Aber jetzt gerade habe ich den Zeitpunkt erreicht, an dem ich mir denke, dass ich gar keinen Mann brauche. Vorher wollte ich halt immer unbedingt eine Beziehung, aber das Gefühl hat sich mittlerweile gelegt. Mir geht es auch ohne ganz gut. Und ich habe ja eh viel zu tun und bin viel unterwegs - das macht es natürlich auch schwer, eine Beziehung zu führen. Na ja, wenn er kommt, dann kommt her. Ich bin ja auch ohne Mann die Königin geworden."