Jens Büchner: Jetzt bricht das Lügengerüst zusammen!

Die TV-Dokumentation über Jens Büchner kam nicht bei allen gut an. Jetzt erhebt eine alte Freundin des Auswanderers schwere Vorwürfe!

Jens Büchners Tod war für Freunde und Familie ein großer Schock
Jens Büchners Tod war für Freunde und Familie ein großer Schock Foto: WENN.com

Mittlerweile ist Jens Büchner schon seit einem Jahr tot. Für seine Familie, Freunde und Fans ist der Verlust immer noch sehr schwer zu verkraften. Umso mehr freuten sich die Anhänger des Verstorbenen, ihn in einer TV-Doku auf VOX noch einmal zu sehen.

Das Lügengerüst bricht zusammen

Doch die Sendung kommt nicht bei allen gut an. Besonders Yvonne Teupel, die damals mit Jens und seiner Ex Jenny sehr gut befreundet war, scheint ein großes Problem damit zu haben. Auf Instagram macht sie ihrem Ärger nun gehörig Luft. Sie behauptet, dass nicht alle Dinge der Wahrheit entsprechen.

„Gab es für die Macher mal wieder eine Extraportion Kleber zum Schnüffeln? Die bauen sich ihre eigenen 'Wahrheiten', wie es ihnen gerade passt und womit Kasse gemacht werden kann. Irgendwann wird es die echte Wahrheit ans Licht schaffen, da bin ich sicher", feuert Yvonne wütend.

Sie fügt hinzu: „Jens würde sich im Grabe herumdrehen, wenn er denn eines hätte. Echt 'ne traurige Vorstellung war das. Nicht nur wegen Jens und traurigen Angehörigen, sondern wegen der vielen Lügen.“ Von welchen Lügen die Rede ist, will sie jedoch nicht verraten…

Wundervolle Neugkeiten von Daniela Büchner! Es geht endlich wieder bergauf:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.