Jens Büchner: Steht die Faneteria vor dem Aus?

Erst in diesem Jahr hat Jens Büchner gemeinsam mit Daniela seine Faneteria eröffnet. Steht sein Lokal nun schon wieder vor dem Aus?

Daniela und Jens Büchner
Foto: Instagram/ buechnerjens

Jens Büchner hat sich in diesem Jahr viel vorgenommen. Neben seinen Auftritten hat er mit seiner Liebsten die Faneteria eröffnet, um sich ein zweites Standbein aufzubauen.

 

Die Faneteria hat Jens Büchner in den Ruin getrieben

Das hat auch gut funktioniert: Täglich war die Faneteria gut besucht und bescherte dem Paar einen großen Umsatz. Dennoch trieb das Café die beiden in einen Ruin – jedoch nicht aus finanzieller Hinsicht, sondern gesundheitlich. In den letzten Monaten entwickelte sich der Traum vom eigenen Lokal zum absoluten Albtraum!

 

Jens Büchner war angeschlagen und litt an Magengeschwüren, wie er in der neuen Folge von „Goodbye Deutschland“ sagte. Schuld daran sei sein „Drecksladen“, wie er selber sagte. Der Streß habe ihn einfach krank gemacht. Jens und Danni mussten viel selber machen, da einfach das Personal fehlte.  

 

Bleibt das Fan-Lokal geschlossen? 

Die Faneteria musste aus gesundheitlichen Gründen in dieser Saison schon deutlich eher als geplant schließen. „Das macht mich auch traurig, aber die Situation hat uns so in die Knie gezwungen, dass wir keine andere Möglichkeit hatten“, sagte Daniela dazu.

Es ist völlig unklar, ob das Lokal im kommenden Jahr öffnen wird. „Wir brauchen das dreifache Personal, sonst lassen wir zu“, so der Kult-Auswanderer. Die Zukunft der Faneteria ist derzeit also offen…