Jessica Paszka: So mies wurde sie von David Friedrich abserviert

InTouch Redaktion

Sie leidet – er bringt sich ins Gespräch! Die Trennung der „Bachelorette“ und des Musikers lief alles andere als harmonisch.

Was für ein bitteres Ende! Die Liebe zwischen „Bachelorette“ Jessica Paszka (27) und ihrem Auserwählten David Friedrich (27) währte nur wenige Monate. Vor Kurzem gab der Musiker das Beziehungs-Aus bekannt. Doch allzu harmonisch lief die Trennung nicht ab. "Closer" kennt alle Details.

„Jessi und ich gehen getrennte Wege. Oft laufen Dinge leider nicht so, wie man sie sich gewünscht hätte!“, verkündete David Friedrich über seinen Instagram-Account – und schien recht rasch mit der Situation abgeschlossen zu haben. Was kaum einer weiß: Der Schlagzeuger der Band Eskimo Callboy agierte, ohne dass es zuvor ein persönliches Treffen mit Jessica gab! Wie "Closer" erfuhr, wurde das Beziehungs-Aus am Telefon besiegelt. Aus dem Umfeld des Ex-Paares heißt es, Jessi hätte gerne eine Aussprache gehabt, wollte kämpfen. Doch David ging auf diese Bitte nicht ein.

Jessica Paszka: Statement zur Trennung
 

Jessica Paszka: Erstes Statement nach der Trennung von David Friedrich

Passend dazu: In einem Post kurze Zeit vor der Trennungs-News veröffentlichte die 27-Jährige ein Zitat von US-Schauspieler Robert De Niro (74): „Erfolgreiche Personen antworten sofort auf Nachrichten, sie respektieren die Zeit des anderen. Nur Verlierer lieben es, dass du auf sie wartest.“

 

Jessi sehte sich nach einem Treffen mit David

Ein Insider bestätigt: „Jessica wollte David unbedingt sehen. Die beiden waren zeitgleich in Berlin, man hätte das koordinieren können. Doch David legte offenbar keinen Wert darauf.“

Eine schwierige Situation für die „Bachelorette“, die immer wieder auf die Unterstützung ihres Liebsten verzichten musste. Gemeinsame Fotos waren rar gesät. Und auch als sich die Brünette Ende September in medizinische Behandlung begeben musste, war David nicht an ihrer Seite. „Ich bekomme jetzt eine Infusion, habe eine starke Entzündung, die Ursache ist Stress“, schrieb die 27-Jährige unter ein Instagram-Story-Foto, das sie in einer Arztpraxis zeigte. Von dem Drummer fehlte jede Spur. Für die ohnehin gesundheitlich angeschlagene Essenerin sicherlich eine schlimme Nachricht. Schließlich möchte man die Menschen, die man liebt, in schwierigen Momenten an seiner Seite wissen...

Jessica Paszka: Klinik-Schock!
 

Jessica Paszka: Klinik-Schock!

Dass der Musiker die Trennung nun auch noch ohne eine persönliche Aussprache öffentlich machte, dürfte Jessi einen Stich ins Herz versetzt haben. Zumal David den Post offenbar gezielt dafür nutzte, seinen Marktwert zu verbessern. Kurz nach dem Trennungs-Post verwies er darauf, dass er nun bei der Agentur fame pr & Management unter Vertrag stehe. Das Unternehmen bestätigte umgehend die Trennung seines Mandanten. Klingt nach einem abgekarteten Spiel, das laut Insider nur einen Schluss zulässt: „David will seine Karriere forcieren – und nutzt Jessica und das Beziehungs-Aus, um sich ins Gespräch zu bringen.“ Ein entsprechend entstandener Shitstorm wurde zuletzt einfach gelöscht.

Es wirkt fast, als seien die Rollen vertauscht. Während Jessica zu Beginn der Beziehung das Blitzlichtgewitter liebte und David an ihrer Seite stets etwas schüchtern wirkte, spielt er sich nun in den Vordergrund – und die Brünette schweigt lieber zu allem und nimmt nur gezielt bestimmte Termine wahr. Zu sehr scheint sie die Art und Weise, wie David sie behandelt und abserviert hat, verletzt zu haben. Doch auch Jessicas Wunden werden heilen...