Jessie J hatte eine Knochentransplantation

Bei der Probe zu einem Konzertauftritt in Juni sprang Jessie J (23) von der Bühne. Fehler, denn sie brach sich den Fuß, merkte es selbst aber erst nach zwei Wochen.

Der Fußbruch von Jessie J ist so kompliziert, dass sie eine Knochentransplantation brauchte.
Der Fußbruch von Jessie J ist so kompliziert, dass sie eine Knochentransplantation brauchte. Foto: Getty Images

Bis dahin sprang sie noch weiter bei Auftritten mit dem verletzten Fuß rum.

Nun kam raus, dass die Fußverletzung der "Price Tag"-Sängerin sogar so schlimm war, dass Jessie J eine Knochentransplantation brauchte.

Jessie J berichtet: "Der Knochen musste komplett rekonstruiert werden. Man hat meinen eigenen Knochen entfernt und mir den eines Fremden eingesetzt. Ich hoffe echt, der Spender war ein guter Stepptänzer."

Naja, immerhin behält die Sängerin trotz Knochentransplantation ihren Humor. Aber Sorgen macht sie sich dennoch, wie sie der "Sun" erzählte:

"Ich habe keine Ahnung, wann mein Fuß endlich ganz verheilt sein wird oder ob ich jemals wieder hohe Schuhe tragen kann. Ich schätze mal, ich brauche künftig eher einen guten Werbedeal mit einem Turnschuhhersteller. Es gibt Tage, da könnte ich heulen. Es war die schlimmste Zeit in meinem Leben. Ich hätte die letzten drei Monate zu Hause verbringen müssen, aber die MTV Video Music Awards konnte ich einfach nicht absagen. Der Arzt ermahnt mich ständig, dass ich mich ausruhen soll."

Jessie J lernt leider nicht und macht - gegen den Rat ihres Arztes - weiter: Sie wird bei der Tour von Katy Perry dabei sein und sie bei den letzten sieben Terminen auf der Bühne unterstützen. Bei den MOBO Awards in Glasgow möchte sie auch unbedingt dabei sein, denn bei diesen Awards könnte es knapp werden zwischen ihr und Adele, da sie in drei Kategorien gleichzeitig nominiert sind: "Ich muss eine richtig gute, ernst zu nehmende Show hinlegen. Ich mag dieses Gefühl der Ungewissheit, ob du gewonnen hast oder nicht. Auf jeden Fall werde ich mein bestes Pokerface aufsetzen, wenn die Kamera auf mich schwenkt."