Jette Joop: Es ist alles aus! Schwerer Schicksalsschlag für die Designerin

RTL II startete kürzlich die neue Show "Jung, weiblich, Boss!". Damit ist nun Schluss: Das Format mit Jette Jopp hat nicht mal eine Staffel überlebt.

Jette Joop: Es ist alles aus! Schwerer Schicksalsschlag für die Designerin
Foto: gettyimages

Der Sender stellt "Jung, weiblich, Boss!" ein, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Ein schwerer Schlag für Jette Joop! Der Grund: Die miserablen Quoten. Das Zuschauerinteresse war bei der Gründershow extrem gering. Nur 330.000 Zuschauer schalteten die letzte Folge in der Primetime ein. 

Die anderen Folgen können die Zuschauer aber trotzdem noch sehen - und zwar bei "TV Now". Was RTL künftig auf dem Sendeplatz zeigen wird, ist noch unklar.

 

So reagiert Jette Joop auf das TV-Aus

"'Jung, weiblich, Boss!‘ war ein Experiment, das im TV zur besten Sendezeit und mit zu starker Konkurrenz nicht richtig funktioniert hat. Das ist sehr schade, denn im Leben glaube ich auch weiterhin daran, dass Frauen sehr erfolgreich im Business sein können, wenn sie nur wollen. Aber wahrscheinlich ist es wie in der Mode: Es gibt immer Kleider, die zu wenigen gefallen im Laden hängen bleiben und im Schlussverkauf landen", sagt Jette Joop.