Jim Parsons: "TBBT"-Star nimmt Kontakt zu totem Vater auf

InTouch Redaktion
Jim Parsons will den Tod seines Vaters verarbeiten
Foto: Instagram/@therealjimparsons

Im Jahr 2001 kam Jim Parsons Vater Jack bei einem Autounfall ums Leben. Er wurde nur 52 Jahre alt. Nun hat sich der „The Big Bang Theory“-Star dazu entschlossen, mit seinem toten Vater Kontakt aufzunehmen.

Durch einen Besuch beim US-Medium Tyler Henry erhofft der Schauspieler sich etwas mehr Klarheit. Bis heute quält ihn die Frage, ob sein Vater hätte gerettet werden können. In der TV-Show „Hollywood Medium with Tyler Henry“ wird der Hellseher Kontakt zu Parsons‘ totem Vater aufnehmen.

 

In einem vorab veröffentlichtem Ausschnitt schilderte das Medium, was der Verstorbene ihm mitgeteilt habe. "Er lässt mich sein Ableben sehen. Und er sagt mir, dass jemand die Idee loslassen soll, dass es schneller medizinische Hilfe hätte geben können", so Henry.

Für den 44-Jährigen scheint dies der Abschluss zu sein, den er gebraucht hat, um seinen Vater ruhen lassen zu können. "Es ist wichtig zu wissen, dass es schnell ging und dass es nichts gibt, was man noch hätte tun können“, erklärt er erleichtert.