Jim Reeves: So massiv ist die Anteilnahme prominenter Freunde

Jim Reeves hatte seine erfolgreichste Zeit schon länger hinter sich. In der Öffentlichkeit erinnerten sich viele nur dunkel an den Sänger der 90er-Band Squeezer.

Jim Reeves: Mord an Sqeezer-Star bleibt rätselhaft!
Foto: Imago

Doch der Kontakt zu anderen prominenten Weggefährten scheint immer noch sehr rege gewesen zu sein. Denn die Anteilnahme an seinem mysteriösem, plötzlichen Tod ist überwältigend. 

Mola Adebisi schaltete auf seiner Facebook-Seite direkt auf Schwarz. Er teilte auch eine Gemeinschaftsseite mit dem Namen "In Memory of Jim Reeves, Freunde und Menschen die ihn lieben RIP".

Ob er nun immer noch in der Öffentlichkeit stattfand oder nicht. Jim Reeves scheint einen besonders starken und bleibenden Eindruck auf die Menschen um ihn herum gemacht zu haben.

Auch Michael Wendler, der selten große emotionale Statements abgibt, trauert: "Michael Wendler und das ganze Team ist sprachlos und wir verneigen uns in stiller Trauer!" 

Rebecca Siemoneit-Barum hatte offenbar eine lange Geschichte mit Jim Reeves. Sie ging mit seinen Schwestern zusammen zur Schule, arbeitete 1995 mit ihm zusammen beim WDR: "Ich bin absolut fassungslos dass uns Jim genommen wurde! Ruhe in Frieden, mein Freund."

 

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: