Jimi Blue Ochsenknecht: Traurige Jugend-Beichte!

InTouch Redaktion
Jimi Blue Ochsenknecht: Überraschende Familien-Beichte vor Let's Dance!
Foto: Getty Images

Bei „Let’s Dance“ fegt Jimi Blue Ochsenknecht derzeit übers Tanzparkett. Die Kandidaten der Tanzshow sollen nicht schlecht verdienen: Die Gage soll im fünfstelligen Bereich liegen – Geld, das er womöglich dringend benötigt?

Im Jahr 2015 liefen gegen den Schauspieler gleich mehrere Verfahren, bei denen es um Zwangsvollstreckungen ging. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Da es bei ihm nichts zu pfänden gab, konnte der Sohn von Uwe Ochsenknecht den Forderungen nicht nachkommen. Zu einer eidesstattlichen Versicherung wurde er vorgeladen – dort sei er aber nicht erschienen.

Tanzt beim Jimi Blue Ochsenknecht nun sogar der Gerichtsvollzieher an? „Die Sachen sind lange her. Es gab da Steuergeschichten aus meiner Vergangenheit. Ich habe als Jugendlicher sehr schnell viel Geld verdient und dann den falschen Leuten vertraut. Es hat gedauert, aber die Sachen sind mittlerweile bezahlt“, erklärt der „Let’s Dance“-Kandidat in der „Bild“.

Laut seiner Aussage ist Jimi Blue Ochsenknecht also wieder schuldenfrei und hat alle offenen Forderungen beglichen. In der ersten Show von „Let’s Dance“ erhielt Jimi Blue Ochsenknecht übrigens 14 Punkte. Ob er es bei „Let’s Dance“ in die nächste Runde schafft, zeigt RTL am Freitag um 20:15 Uhr.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken