Jimi Blue Ochsenknecht: Überraschende Liebes-Beichte

InTouch Redaktion

Großer Typ, große Show:  Jimi Blue Ochsenknecht ist der heimliche Favorit bei „Let’s Dance 2018“. Aktuell begeistert Jimi Blue (26) mit überraschend guten Tanzfähigkeiten bei „Let’s Dance“ (freitags, 20.15 Uhr, RTL).

JIMI BLUE OCHSENKNECHT
Foto: Getty Images

"Closer" hat den 1,92 Meter großen Tanzriesen und seine Partnerin Renata Lusin (30) beim Training besucht.

Hallo Jimi, na, wie laufen die Proben?

Die Tage sind anstrengend, bestehen aktuell nur aus Trainieren, Essen und Müdesein. Aber trotzdem macht es großen Spaß.

Wie ist denn so der Wochenablauf?

Nach dem einzigen freien Tag, dem Samstag, geht es schon sonntags los mit den Vorbereitungen auf den neuen Tanz. Die ersten Schritte sind immer schwer. Manchmal denke ich, das klappt alles nicht. Aber donnerstags ist dann die Generalprobe, und da sitzt es dann meist. Das wundert mich dann auch manchmal (lacht).

 

Zwischen Renata und Jimi Blue stimmt die Chemie

Wie läuft’s mit Ihrer Tanzpartnerin Renata?

Sie ist sehr streng und tritt mir in den Allerwertesten. Aber genau das brauche ich. Sie ist nicht böse, aber sehr genau. Wenn sie mich dann mal anschreit mit ihrem russischen Akzent, klingt das schon echt fies. Aber sie merkt das dann und entschuldigt sich – dabei wäre das gar nicht nötig. Alles gut so!

Sie machen echt riskant aussehende Tanzfiguren. Hat man da nicht mal Angst?

Ich bin kein Angstmensch. Und wir proben gerade diese Sequenzen sehr, sehr intensiv. Da mache ich mir keine Sorgen, dass etwas nicht klappt. Aber etwas nervös ist ja jeder vorm Auftritt.

Sie haben ja bereits an einigen Shows wie den Sat.1-„Winterspielen der Stars“, dem „Star Race“ oder der „TV total Stock Car Crash Challenge“ teilgenommen – und gewonnen …

Ja, dabei bin ich gar nicht so der Wettkampftyp. Vielleicht, weil ich das alles ohne Druck angehe und etwas entspannter bin als vielleicht andere. Wenn man Spaß hat, kommt der Rest von ganz allein.

Hat das damit zu tun, dass Sie schon seit 17 Jahren vor der Kamera stehen?

Bitte, wie lange?! Oha, ich bin alt. Mist. Ja, aber dennoch sind das immer wieder neue Erfahrungen. Vor allem was das Tanzen angeht. Sitzt der Griff? Muss ich mehr in die Knie gehen? Was macht meine Ferse? Alles Fragen, die ich mir zum ersten Mal stelle.

 

Jimi Blue Ochsenknecht träumt von eigenem Wein

Werden Sie nach Model, Musiker und Schauspieler jetzt auch noch Tänzer?

Das ist noch ein weiter Weg, das sagt auch Renata (lacht). Aber ich bin froh um jede neue Show und jede Erfahrung. Und danach werde ich mich anderen Gebieten widmen.

Was steht denn an?

Momentan finde ich Kochen sehr spannend. Ich gehe gerne essen und hole mir in verschiedenen Restaurants neue Ideen. Bald kommt mein eigenes Kochbuch heraus. Auch ein eigener Wein oder spezielle Drinks wären sicher was, das mich interessiert. Aber aktuell bin ich nach dem Training mental tot, da kann ich nur noch blöd in den Fernseher schauen oder direkt schlafen.

jimi-blue-ochsenknecht-freundin-beziehung
 

Jimi Blue Ochsenknecht Freudin: Ist SIE seine Neue?

 

Die Familie unterstützt Jimi Blue Ochsenknecht

Im „Let’s Dance“-Publikum sitzt ja immer viel Unterstützung...

Ja, meine Schwester Cheyenne ist immer dabei. Die reist schon einen Tag vorher an und staubt das Gratis-Essen ab (lacht). Und Mama kommt auch zum Training. Dann gibt sie mir Ratschläge ohne Ende, bis ich sagen muss: „Ähm … Wer war noch mal bei ‚Stepping Out‘ in Runde eins raus? Warst das nicht du? Also sind deine Tipps wohl nicht so gut.“ Wenn ich sie so ärgere, ist sie still (lacht).

Gibt es noch andere Frauen, die Ihnen zujubeln?

Nein, ich bin Single. Keine Dates, nicht in dieser Phase. Oh Gott, mit mir wäre keine normale Konversation möglich. Und nachts sammelt sich alles noch mal im Kopf, und man geht alles durch – bis man einpennt. Das wäre keine gute Kennenlernphase.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken