Jimi Blue Ochsenknecht & Yeliz Koc: Neuer Tiefpunkt im Trennungsdrama!

Autsch! Diese Worte tun weh! Nachdem Jimi Blue Ochsenknecht die Trennung von Yeliz Koc bekannt gab, folgt jetzt die nächste Klatsche...

Jimi Blue Ochsenknecht & Yeliz Koc
Foto: IMAGO/ localpic/ Eventpress (Collage)

Es wird nicht ruhig um Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koc! Nachdem die beiden in einem gemeinsamen Pärchenurlaub nochmal probierten, ihrer Liebe eine Chance zu geben, gehen sie nun endgültig getrennte Wege! So wendete sich der Sohn von Natascha Ochsenknecht jetzt an die Öffentlichkeit und sprach ganz offen über die Trennung von seiner schwangeren Freundin! Für seine Fans Grund genug, um scharf gegen Yeliz zu schießen!

Yeliz wird angegriffen

"Kannst einem echt leid tun Jimi, dass du so eine wie Yeliz an der Backe hast. Jetzt hat sie dich schön ausgenutzt damit du das Kind zeugst und lässt dich nun links liegen. Johannes hat echt Glück gehabt die noch rechtzeitig losgeworden zu sein" sowie "Das gleiche dachte ich die Tage auch schon. Mochte Johannes nicht! Aber irgendwie ist er viel sympathischer, seit er mit Yeliz auseinander ist" sind nur zwei bösartige Kommentaren, die sich unter einem der jüngsten Posts von Jimi Blue finden lassen. Definitiv harte Worte, die an Yeliz und auch an Jimi nicht spurlos vorüber gehen! Schließlich betonte der Sohn von Natascha Ochsenknecht schon vor dem Aus mit Yeliz, dass er die Trennung nicht in der Öffentlichkeit austragen möchte. Wie es für Jimi und Yeliz wohl weiter geht? Wir können gespannt sein...

Auch bei Cathy und Mats Hummels kehrt einfach keine Ruhe ein...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.