Jirka Väätäinen zeigt: So sähen die Disney-Prinzen in echt aus

Derzeit werden immer mehr klassische Disney-Zeichentrick-Märchen mit echten Menschen verfilmt.

Erst kam Tim Burtons Verfilmung von "Alice im Wunderland", darauf folgte "Cinderella" (Blu Ray/DVD Release am 10.

Prinz Eric von "Arielle"
Prinz Eric von "Arielle" Foto: Jirka Väätäinen

Auch wenn die Schauspieler so gewählt wurden, dass sie der Zeichentrickfigur ähnlich sehen, ist es natürlich nicht ganz möglich, das Zeichentrickgesicht exakt so in der Wirklichkeit zu finden.

Der Künstler Jirka Väätäinen jedoch hat es geschafft, die Gesichtszüge der Zeichentrickfiguren auf realistische Gesichter zu übertragen. Selbst bei den älteren Figuren, dessen Gesichter nicht besonders detailliert gestaltet waren, erkennt man doch ganz klar die Ähnlichkeiten zu ihren realistischen Pendants.

Nachdem Väätäinen bereits vor einigen Jahren die Prinzessinen realistisch umgesetzt hat, gibt es nun die Prinzen zu bestaunen. Auffällig ist bei John Smith ("Pocahontas") und bei Aladdin ("Aladdin"), dass sie, obwohl inspiriert von der Comicfigur, eine starke Ähnlichkeit mit aktuellen Kinostars haben. So sieht Aladdin aus wie ein jüngerer Bruder von Jake Gyllenhaal und Chris Hemsworth würde glatt als John Smith durchgehen. Auch der Real-Life-Tarzan sieht Alexander Klaws, der lange Zeit den Tarzan im Musical spielte, sehr ähnlich.

Hier alle Traumprinzen in der Umsetzung von Jirka Väätäinen.