Jogi Löw: Traurige Trennung!

InTouch Redaktion
Joachim Löw: Traurige Trennung!
Jogi Löw bei der Fußball-WM in Russland.
Foto: gettyimages

Joachim Löw macht als der deutschen Nationalmannschaft nach der bitteren Niederlage bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland weiter. 

Der Bundestrainer muss aber nun eine schwere Trennung verkraften, denn Mesut Özil hat seinen Rücktritt aus der Mannschaft bekanntgegeben - dabei galt er bis zur WM als Liebling von Jogi Löw. Über mehrere Wochen hat Mesut Özil geschwiegen, nachdem er ein Foto mit dem türkischen Präsidenten Erdogan gepostet hatte. Nun hat er sich zu Wort gemeldet und auch gleich seinen Rücktritt verkündet. 

 

Mesut Özil macht Schluss 

"Mit schwerem Herzen und nach langer Überlegung werde ich wegen der jüngsten Ereignisse nicht mehr für Deutschland auf internationaler Ebene spielen, so lange ich dieses Gefühl von Rassismus und Respektlosigkeit verspüre", schreibt Mesut Özil in einem ausführlichen Statement. 

Vor allem vom DFB fühle er sich ungerecht behandelt. "Ich werde nicht länger als Sündenbock dienen für seine Inkompetenz und seine Unfähigkeit, seinen Job ordentlich zu erledigen", so der Kicker. "Leute mit rassistisch diskriminierendem Hintergrund sollten nicht länger im größten Fußballverband der Welt arbeiten dürfen, der viele Spieler aus Familien verschiedener Herkunft hat", fordert Özil.