Jogi Löw: Endgültiger Schlussstrich

Die deutsche Nationalmannschaft tritt am Dienstag gegen Frankreich an. Es ist einer der bisher wichtigsten Spiele für Joachim Löw, denn die Partie könnte über die Zukunft des Bundestrainers werden.

Jogi Löw: Endgültiger Schlussstrich
Foto: gettyimages

Es war eine heftige Niederlage: Deutschland hatte in der "Nations League" gegen die Niederlande am Wochenende mit einem bitteren 3:0 verloren. Jogi Löw hatte mit der Mannschaft große Erfolge gefeiert und wurde 2014 sogar Weltmeister. Doch nun wackelt sein Stuhl – spätestens seit dem Ausscheiden in der Vorrunde bei der Europameisterschaft wird der Bundestrainer kritisiert und auch seit dem Turnier will bei der deutschen Elf auch kaum was klappen.

 

Wird das Spiel zwischen Deutschland und Frankreich also seine Karriere entscheiden? "Es ist ja klar, dass es massive Kritik gibt. Das blende ich als Trainer aus, damit kann ich gut umgehen. Wenn das alles war, halte ich es aus!", sagt Joachim Löw laut der "Bild"-Zeitung.

 

Das sagt Jogi Löw zu einem Rücktritt 

Und was sagt er zu einem Rücktritt? "Solche Gedanken mache ich mir jetzt wirklich nicht. Auch nicht nach so einem Spiel", erklärte der Trainer im ARD-Hörfunk.

"Wir haben die Zeit genutzt, um zu analysieren. Wir haben die Lehren aus dem Spiel gegen die Niederlande gezogen. Wir müssen alle Kräfte bündeln und das wiedergutmachen, was wir in Holland versäumt haben", soll er zu den Spielern gesagt haben. Der 2018-Weltmeister tritt gegen den 2014-Weltmeister an – tritt Jogi Löw bei einer Niederlage wirklich zurück? Anstoß ist um 20:45 Uhr in Paris. Das Spiel wird live in der ARD übertragen.