"Jogi Löw schwul": Darum wird so oft danach gegoogelt

InTouch Redaktion
Viele fragen sich, ob Jogi Löw schwul ist.
Foto: GettyImages

Klar, User wollen über Stars und bekannte Persönlichkeiten so viel wie möglich wissen. Dafür greifen sie auf die Suchmaschine Google zurück, um mehr über das Privatleben von Personen des öffentlichen Lebens zu erfahren. Nicht selten kommt es dabei vor, dass die Suchanfragen sehr kurios ausfallen – so auch beim Bundestrainer Joachim Löw.

 

Jogi Löw war knapp 40 Jahre lang mit einer Frau zusammen

Wenn man bei Google nach „Jogi Löw“ sucht, fallen die Suchanfragen ziemlich merkwürdig aus. Bei den Suchvorschlägen werden gleich die Dinge angezeigt, die am häufigsten gegoogelt werden. Einer der Top-Positionen ist „Jogi Löw schwul“ – dabei ist eigentlich bekannt, dass der Bundestrainer auf Frauen steht und über viele Jahre mit seiner Frau Daniela zusammen war. Die beiden waren knapp 40 Jahre lang liiert, 30 davon verheiratet. 2016 folgte dann die Trennung. Dennoch suchen User immer wieder danach und wollen wissen, ob Löw homosexuell ist. 

 

Über Jogi Löw wollen die User viel wissen

Sehr häufig suchen die User bei Google auch nach seiner „Tochter“, „Kinder“, Alter“, „Vertrag“, Gehalt“ oder „Sack“ – wobei das letzte damit zu begründen ist, dass sich der Trainer während eines Spiel im Schritt gekratzt hat.

Die Frage, ob Joachim Löw schwul ist, scheint die Menschen laut Google jedenfalls brennend zu interessieren. In Deutschland gibt es nur wenige Fußballer oder Trainer, die sich als schwul geoutet haben. Thomas Hitzlsperger, der mit dem VfB Stuttgart Deutscher Meister wurde, outete sich beispielsweise nach seiner Karriere. Obwohl es einige Kicker gibt, die homosexuell sind, gehört Joachim Löw in diesem Fall ganz sicher nicht dazu. 

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken