Jogi Löw: Skandal! Jetzt kommt die schmutzige Wahrheit ans Licht!

Das Vorrunden-Aus bei der Fußball-WM hat auch Jogi Löw (58) zugesetzt. Es war kein Wunder, dass sein Bundestrainer-Job in Frage gestellt wurde.

Jogi Löw
Jogi Löw Foto: Getty Images

Nicht zuletzt aufgrund eines handfesten Skandals, der jetzt ans Licht kam! Es geht um die schmutzige Wahrheit hinter der Saubermann-Fassade des Schwarzwälders...

Für großen Ärger vor dem Turnier sorgten die türkischstämmigen Nationalspieler Mesut Özil (29) und Ilkay Gündoğan (27), die sich mit dem türkischen Präsidenten Recep Erdoğan (64) fotografieren ließen. Die Fans waren sauer, forderten einen Rausschmiss der beiden. Jogi Löw aber hielt an ihnen fest. Warum nur? Vielleicht deshalb, weil er den gleichen Berater wie die zwei Kicker hat: Harun Arslan. Wenn seine Klienten auf dem Platz stehen, verdienen sie gut: Siegprämien, Aussicht auf Werbe-Verträge... Davon profitiert auch der Berater.

Aber nicht nur der. Väter, Onkel und andere Verwandte sind ebenfalls in einer seiner Firmen ARP Sportmarketing und Family & Football angestellt! Eine richtige Vetternwirtschaft hinter den Kulissen! Ziemlich riskant, denn sie kann Jogi das Genick brechen...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.