Johann Lafer: Trauriges Familien-Drama!

InTouch Redaktion
Johann Lafer verpasste die Geburt seines Sohnes
Foto: WENN.com

Johann Lafer hat immer ein Lächeln auf den Lippen. Umso überraschender war die traurige Beichte, die der TV-Koch nun machte.

Der 60-Jährige gestand nämlich, dass er von schweren Gewissensbissen geplagt wird. Vor 16 Jahren verpasste er die Geburt seines geliebten Sohnes Jonathan, weil es ihm wichtiger war, Staatsgäste zu verabschieden. Als Lafer einige Stunden später im Krankenhaus eintraf, kam ihm bereits der Professor mit dem Neugeborenen entgegen.

„Ich selber habe es mir nicht verziehen, weil ich finde, da bin ich mit meinem Pflichtbewusstsein zu weit gegangen. Es war falsch“, gesteht er geknickt. Erst später wurde dem sympathischen Koch klar, dass er einen Fehler begangen hat, den er nicht ungeschehen machen kann.

"Nach außen habe ich perfekt funktioniert. Im Innern war ich jedoch leer, kaputt. Alles war mir zu viel“, sagte Lafer mal. Heute weiß er, dass Zeit mit seiner Familie kostbar ist. Die Zeit kann er nicht zurückdrehen, aber es in Zukunft besser machen...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken